X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Ziel der Berechnungen ist es festzustellen, zu welchem Zeitpunkt die Geflüchteten als Nachfrager/-innen einer Berufsausbildung nach BBiG/HwO in Erscheinung treten. Aus der Darstellung der 4 Bereiche und den unterstellten Verweildauern in diesen Bereichen lassen sich für Personen, die in den Jahren 2015 bzw. 2016 bereits 18 Jahre alt waren, 20 grundlegende Bildungsverläufe ableiten;346 für Personen unter 18 Jahren in den Jahren 2015 bzw. 2016 ergeben sich bis zu 15 unterschiedliche Verläufe, die nach dem vorliegenden Modell von geflüchteten Personen in Deutschland absolviert werden können. Schaubild C5.5-1 stellt exemplarisch die sich daraus ergebenden Bildungsverläufe der 18- bis 25-Jährigen dar. Die dunkelblauen und hellblauen Balken geben die auf 3 Jahre kumulierte Anzahl an Ausbildungsnachfragenden wieder. Die Summe über die dunkelblauen Balken gibt die Summe der jährlich neu auf den Markt tretenden Ausbildungsnachfrager/-innen wieder. Für Personen, die in den Zuzugsjahren 2015 oder 2016 unter 18 Jahre alt waren, entfällt die Kategorie „Sprach-/Integrationskurs“, da sie direkt in den Bereich „Berufsorientierung und Ausbildungsvorbereitung“ eingeordnet werden.

Schaubild C5.5-1: Mögliche Bildungsverläufe der 18- bis 25-Jährigen

  • 346

    10 Bildungsverläufe jeweils mit und ohne Berücksichtigung von Sprach- und Integrationskursen.