BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Vorausschätzung von Ausbildungsplatzangebot und -nachfrage

Es wurde ein ökonometrisches Modell zur Prognose des Ausbildungsplatzangebotes erstellt, das als Werkzeug für die theoriegestützte Analyse großer Datenmassen dienen kann. Grundlage der Analyse ist ein System stochastischer Verhaltens- und Definitionsgleichungen.

Auf dem Ausbildungsmarkt treffen vier grundlegende gesellschaftliche Dynamiken aufeinander: Bevölkerungsentwicklung, Schulabgängerstruktur, Arbeitsmarkt und Wirtschaftskonjunktur. Die Vorhersage des Ausbildungsplatzangebotes und der Ausbildungsplatznachfrage ist eine entsprechend komplexe Aufgabe, bei der die demografischen Veränderungen, das schulische und berufliche Bildungsstreben der nachwachsenden Generationen, der Fachkräftebedarf, die Wirtschaftslage sowie die zugehörigen Interdependenzen und Wechselwirkungen zu berücksichtigen sind.

Das für diesen Komplexitätsgrad besonders geeignete Instrument zur Analyse der Ausbildungsmarktentwicklung ist ein auf Zeitreihen gestütztes ökonometrisches Prognose- und Simulationsmodell. Ein entsprechendes Modell für den Ausbildungsmarkt (PROSIMA) hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Kooperation mit der Universität Bochum entwickelt. Es handelt sich um ein System aus definitorischen Beziehungen und stochastischen Gleichungen. Jede Gleichung erklärt den zeitlichen Verlauf einer abhängigen Variablen als Funktion eines theoriegestützten und statistisch operationalisierten Bündels von Einflussfaktoren. Der Systemcharakter des Modells entsteht, wenn die abhängigen Variablen der Gleichungen ihrerseits direkt oder indirekt als Erklärungsgrößen in andere Gleichungen eingehen und umgekehrt.

Neben einem Zentralmodell für die betriebliche Berufsausbildung wurden drei Hilfsmodelle geschätzt: Schulabgänger/berufliche Schulen, Arbeitsmarkt sowie Gesamtwirtschaft. Nach Durchführung einer ersten Entwicklungsarbeit (Machbarkeitsstudie) wurde das Modell in jährlichen Up-Date-Runden weiterentwickelt. Die gegenwärtige Version besteht aus 210 Bestimmungsfunktionen (darunter 106 Verhaltensgleichungen). Die Stichprobe umfasst den Zeitraum 1970 bis 2009. Die bisherigen Prognoseergebnisse des Modells waren gut. In Abhängigkeit von den zukünftigen Prognoseergebnissen soll das Modell weiter verbessert und erweitert werden.

2.0.503 - Prognose des Ausbildungsplatzangebots

Laufzeit IV-99 bis

weiterlesen

Vorausschätzung der Ausbildungsplatznachfrage und des Ausbildungsplatzangebots für 2017

Maier, Tobias; Neuber-Pohl, Caroline

weiterlesen

Vorausschätzung der Ausbildungsplatznachfrage und des Ausbildungsplatzangebots für 2016

Maier, Tobias; Neuber-Pohl, Caroline

weiterlesen

Vorausschätzung der Ausbildungsplatznachfrage und des Ausbildungsplatzangebots für 2015

Maier, Tobias; Neuber-Pohl, Caroline; Ulrich, Joachim Gerd

weiterlesen

Vorausschätzung der Ausbildungsplatznachfrage und des Ausbildungsplatzangebots für 2014

Maier, Tobias; Neuber-Pohl, Caroline; Ulrich, Joachim Gerd

weiterlesen

Vorausschätzung der Ausbildungsplatznachfrage und des Ausbildungsplatzangebots für 2013

Maier, Tobias; Ulrich, Joachim Gerd

zum Beitrag

Vorausschätzung des Ausbildungsplatzangebots und der Ausbildungsplatznachfrage

Maier, Tobias; Ulrich, Joachim Gerd

zum Beitrag

Vorausschätzung des Ausbildungsplatzangebots und der Ausbildungsplatznachfrage für 2011

Maier, Tobias; Ulrich, Joachim Gerd

zum Beitrag

Vorausschätzung des Ausbildungsplatzangebots und der Ausbildungsplatznachfrage

Kau, Winand; Lösch, Manfred; Ulrich, Joachim Gerd u.a.

zum Beitrag

Vorausschätzung der Ausbildungsplatznachfrage und des Ausbildungsplatzangebots für 2009 : Kapitel A2

Ulrich, Joachim Gerd; Lösch, Manfred; Kau, Winand

zum Beitrag

Ökonometrisches Simulations- und Prognosemodell der betrieblichen Berufsausbildung : Bericht über die Entwicklungsarbeiten

Kau, Winand; Lösch, Manfred; Bundesinstitut für Berufsbildung [Hrsg.]

weiterlesen