BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Informationen zum Girls' und Boys'Day 2019 im BIBB

Rollenklischees hinterfragen und Vorurteile abbauen

Am 28. März öffnete das BIBB erneut seine Türen, um Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Berufswelt und die im BIBB angebotenen Ausbildungsberufe zu bieten.

Informationen zum Girls' und Boys'Day 2019 im BIBB
BIBB-Forschungsdirektor Prof. Dr. Hubert Ertl (rechts) begrüßte die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler

Das Besondere am Konzept des Girls' und Boys'Day: Die Mädchen lernten Berufe kennen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, für die Jungs gab es die Möglichkeit Berufe zu erleben, in denen Männer in der Minderzahl sind. Die BIBB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichten es allen Jugendlichen, einen authentischen Eindruck der angebotenen Ausbildungsberufe zu erhalten, wie es bereits seit 2009 mit Motivation und Engagement im BIBB praktiziert wird. Im Vordergrund stand hierbei durch die erlebte Praxis eine moderne Berufsorientierung zu fördern, die frei von Geschlechterklischees ist.

Was heißt das konkret?

Die Schülerinnen erhielten die Gelegenheit, einen Tag lang in den Berufsalltag einer Fachinformatikerin für Systemintegration reinzuschnuppern. Dabei konnten sie zusammen das Innenleben von Computern kennen lernen, einen Roboter bauen und die Funktionen einer Virtual-Reality-Brille testen. Begleitet wurden sie dabei von aktuellen Auszubildenden im IT-Bereich, die alle Fragen zur Ausbildung im BIBB beantworten konnten.

Für die Jungen gab es die Möglichkeit, Einblicke in die typischen Aufgaben am Arbeitsplatz „Büro“ zu bekommen. Dafür wurde jedem Schüler eine Betreuungsperson zugeteilt, die die Jungen für anderthalb Stunden an ihrem Arbeitsplatz betreute. So konnten die Schüler dem Büropersonal bei der täglichen Arbeit über die Schulter gucken und eine bessere Vorstellung vom Büroalltag erlangen.

Daneben gab es dieses Jahr für die Jungen zum ersten Mal eine Einführung in die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann. Neben einer allgemeinen Vorstellung des Berufs, konnten sie selber einen kleinen Ausstellungsstand aufbauen und diesen mit Infomaterial ausstatten. Während dieser Übung standen den Schülern die Koordinatoren der Veranstaltungskaufleute, sowie eine angehende Veranstaltungskauffrau für Fragen zur Verfügung.

Alle Auszubildenden des BIBB können neben vielen anderen Zusatzqualifikationen, den europaweit anerkannten Computerführerschein ECDL machen. Ehemalige und aktuelle Auszubildende standen mit Rat und Tat zur Seite und informierten über die vielen Möglichkeiten der Weiterentwicklung im BIBB zu denen beispielsweise auch Auslandspraktika gehören.

Impressionen