X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Handzuginstrumentenmacher/ Handzuginstrumentenmacherin (Ausbildung)


Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Herstellen und Reparieren von Handzuginstrumenten,vor allem Akkordeons, Handharmonikas, Bandoneons sowie angeblasenen Instrumenten wie Mundharmonikas und Melodikas, Manuelles und maschinelles Bearbeiten von Metallen, Hölzern, Holzwerkstoffen und anderen Werkstoffen zur Herstellung von Instrumententeilen, Fügen von Bauteilen insbesondere mit Schrauben und Muttern sowie durch Weich- und Hartlöten, Leimen, Kleben und Holzverbindungen, Montieren von Bauteilen eines Handzuginstruments wie Baßmechanik, Schaltgruppen, Klaviatur, Stimmplatten, Stimmstock, Diskantteil, Balg, Baßmechanik, Behandeln von Oberflächen, Montieren und Stimmen der Instrumente sowie Durchführen der musikalischen, technischen und optischen Endkontrollen, Bestimmen von Instrumenten und Unterscheiden der verschiedenen Systeme der Tastatur und Bauweise sowie ihre Klangkonzeption, Marktbeobachtung und Kundenberatung.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Ihren Arbeitsplatz finden Handzuginstrumentenmacher/innen überwiegend in Klein- und Mittelbetrieben der Herstellung und Reparatur von handgezogenen Musikinstrumenten.

Rechtsgrundlagen

Rahmenlehrplan

Zeugniserläuterungen

Fortbildung / Umschulung

Berufsklassifikation nach KldB 2010

93682

Statistik

Genealogie