Neues Ausbildungsjahr startet mit neun modernisierten Berufen

Berufliche Bildung für Herausforderungen der Digitalisierung gut gewappnet

Vom „Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“ bis zum „Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker“ – mit neun modernisierten dualen Ausbildungsberufen beginnt am 1. August offiziell das neue Ausbildungsjahr. Dann werden wieder mehrere hunderttausend Jugendliche und junge Erwachsene mit ihrem neuen Ausbildungsvertrag in der Tasche in ihr neues Berufsleben starten.

„Die permanente Modernisierung der dualen Ausbildungsberufe in Zusammenarbeit von Bund, Ländern, Sozialpartnern und Kammern ist ein Markenzeichen des weltweit anerkannten dualen Ausbildungssystems und zeigt, wie dynamisch und anpassungsfähig es ist“, betont Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). „Diese Flexibilität sichert zum einen die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Zum anderen werden Jugendlichen und jungen Erwachsenen praxisnahe und arbeitsmarktrelevante Qualifikationen vermittelt, die von den Betrieben nachgefragt werden und die ihnen attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnen.“

Die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt, so Esser weiter, sei für die berufliche Bildung Chance und Herausforderung zugleich. „Da die sich verändernden Qualifikationsanforderungen an die Beschäftigten bereits jetzt in die Fortschreibung der Berufe einfließen, ist die berufliche Bildung für die neuen Herausforderungen gut gewappnet.“ Gleichzeitig bietet die Digitalisierung nach den Worten des BIBB-Präsidenten die Chance, die berufliche Bildung noch attraktiver zu gestalten.

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August 2016 treten insgesamt neun modernisierte Ausbildungsordnungen in Kraft:

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik / Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Dachdecker / Dachdeckerin
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Fischwirt / Fischwirtin
  • Graveur / Graveurin
  • Hörakustiker / Hörakustikerin
  • Mediengestalter Digital und Print / Mediengestalterin Digital und Print
  • Metallbildner / Metallbildnerin
  • Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker / Rollladen- und Sonnenschutzmechatronikerin

Insgesamt können Jugendliche und junge Erwachsene aus einer Gesamtzahl von 328 anerkannten dualen Ausbildungsberufen auswählen. Wie anpassungsfähig die duale Berufsausbildung in Deutschland ist, verdeutlicht die Tatsache, dass das BIBB seit 2003 insgesamt 243 Ausbildungsordnungen überarbeitet und an die aktuellen wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen Anforderungen angepasst hat. Dabei wurden 206 Ausbildungsordnungen modernisiert und 37 Ausbildungsberufe neu geschaffen. In den 17 im vergangenen Jahr modernisierten Ausbildungsberufen wurden 2015 rund 7.600 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Aktuell arbeitet das BIBB an der Modernisierung von neun weiteren Ausbildungsordnungen, die voraussichtlich im Ausbildungsjahr 2017 in Kraft treten werden. Darunter befinden sich zum Beispiel die beiden stark besetzten Ausbildungsberufe des Einzelhandels (Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Verkäufer/-in) sowie der/die Automobilkaufmann/-frau und der/die Verfahrenstechnologe/-in Metall. Wie bei allen Neuordnungs- beziehungsweise Modernisierungsverfahren wird parallel hierzu auch der Rahmenlehrplan für den schulischen Teil der dualen Berufsausbildung von der Kultusministerkonferenz (KMK) erarbeitet.

Auch das Bundesinstitut für Berufsbildung bildet aus. Zwölf Jugendliche und junge Erwachsene werden am 1. August im BIBB in ihr neues Berufsleben starten. Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres werden dann insgesamt 33 Auszubildende in fünf Berufen (Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung, Fachinformatiker/-in für Systemintegration, Kaufleute für Büromanagement und Veranstaltungskaufleute) im BIBB ausgebildet. Darüber hinaus ermöglicht das BIBB einem jungen Flüchtling aus Syrien eine Einstiegsqualifizierung zum Fachinformatiker für Systemintegration.

Weitere Informationen zu den modernisierten Ausbildungsberufen des Jahres 2016 finden Sie im Internetangebot des BIBB unter www.bibb.de/pressemitteilungen  beziehungsweise unter www.bibb.de/neue-berufe

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.