BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Fachkräftenachwuchs im BIBB

Ausbildungsjahr 2018

Am 1. August startete für Auszubildende in ganz Deutschland das neue Ausbildungsjahr. So auch im BIBB. Hier fiel für Azubis in insgesamt fünf verschiedenen Ausbildungsberufen der Startschuss ins Berufsleben. Welche Berufe werden ausgebildet? Welche Chancen bietet die Ausbildung im BIBB?

Fachkräftenachwuchs im BIBB

Wir praktizieren eine systematische Personalentwicklung, eine vorbildliche Ausbildung und ein betriebliches Gesundheitsmanagement.“ (Leitbild des BIBB)

In Sachen Ausbildung kennt man sich hier aus.

Im BIBB werden unter anderem Kaufleute für Büromanagement (KfBM) ausgebildet. Neben den bekannten Assistenz- und Sekretariatsaufgaben gibt es verschiedene Wahlqualifikationen. Die Ausbildungsinteressierten haben die Qual der Wahl, je nachdem ob sie eher an der Personalwirtschaft interessiert sind, sich für die öffentliche Finanzwirtschaft begeistern oder Verwaltung und Recht ihre Fachgebiete werden sollen.

Mitarbeit bei Forschungsprojekten, wie beispielsweise Literaturrecherche und Datenauswertung sind wichtige Tätigkeiten, um die Forschungsarbeit im BIBB zu unterstützen. Die Ausbildung zu Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung (FAMS) ist genau das Richtige für Menschen, die keine Angst vor Zahlen haben.

Auch Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMI) werden hier ausgebildet. Sie werden im BIBB entweder in der größten wissenschaftlichen Bibliothek zum Thema Berufsbildung ausgebildet oder wirken an der Gestaltung und Qualitätssicherung der Website www.bibb.de mit. Die Fachrichtungen Bibliothek sowie Information und Dokumentation werden im BIBB angeboten.

Um die digitale Infrastruktur des BIBB am Laufen zu halten, gibt es das IT-Referat. Hier werden Azubis als Fachinformatiker Systemintegration (FiSi) ausgebildet, die lernen, Computer aufzubauen, zu konfigurieren und einzurichten. Dadurch ermöglichen sie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern digital zu arbeiten.

Bei der Ausbildung der Veranstaltungskaufleute (VK) steht die Planung und Organisation von Veranstaltungen im Vordergrund. Hierzu gehört beispielsweise die Vorbereitung von Sitzungen, Kongressen oder Tagungen.

Auch abseits der Ausbildungsordnung bietet das BIBB verschiedene Fördermöglichkeiten für ihre Auszubildenden. Neben Praktika im In- und Ausland besteht für die Auszubildenden die Möglichkeit, zahlreiche Zusatzqualifikationen zu erwerben.
Darüber hinaus hat das BIBB auch in diesem Jahr wieder ein Einstiegsqualifizierungspraktikum über 12 Monate ermöglicht und fördert damit die konkrete Vorbereitung auf eine Ausbildung.