Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

Abstract

Österreich hat eine breit angelegte berufliche Erstausbildung, die von knapp vier Fünftel der über 15-Jährigen gewählt wird. Die vollzeitschulischen Ausbildungsformen, die mehrheitlich mit Matura (Abitur) abschließen, und die dualen Lehrberufe befinden sich im Wettbewerb um diese Jugendlichen. Seit 1989 ist der Anteil der Maturant/-innen aus den berufsbildenden Schulen größer als der aus der Allgemeinbildung. Mit dem Angebot „Lehre mit Matura“ wurde die Durchlässigkeit in den tertiären Sektor zusätzlich verbessert. Die berufsbildenden Schulen müssen auf längerfristige Trends und kurzfristige konjunkturelle Schwankungen reagieren. Zentrale Herausforderungen sind die Digitalisierung aller Berufe und die laufende Umsetzung von Konzepten des lebensbegleitenden Lernens in jedem Berufsfeld. Der Titel ist Teil des Internationalen Handbuchs der Berufsbildung, des Standardwerks der vergleichenden Berufsbildungsforschung. Er richtet sich an ein wissenschaftliches Publikum sowie die Berufsbildungspraxis.

Product details

Editor
Bundesinstitut für Berufsbildung
Publisher
Verlag Barbara Budrich
Appeared
2019
Downloads
4218
Series
International Handbook of Vocational Education and Training
ISBN
978-3-8474-2997-5
URN
urn:nbn:de:0035-0812-5
Languages
German

Keywords for the publication

Other publications in the series

Do you have any questions about the publications? Feel free to contact us.

To contact form