Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Integriertes Lernen von Sprache und Fach in der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung von Geflüchteten

Wissenschaftliche Expertise zum Programm „Berufsorientierung für Flüchtlinge“ (BOF); Heft-Nr.: 207

Integriertes Lernen von Sprache und Fach in der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung von Geflüchteten
AutorInnen: Münchhausen, Gesa; Schneider, Kerstin; Settelmeyer, Anke
URN urn:nbn:de:0035-0803-5
Reihe Wissenschaftliche Diskussionspapiere
Herausgeber Bundesinstitut für Berufsbildung
Verlag Verlag Barbara Budrich
Erschienen 2019
Verfügbar auf Deutsch

Der erfolgreiche Abschluss einer beruflichen Ausbildung gilt als wichtiger Schritt auf dem Weg zur Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund in die deutsche Ge­sellschaft. Für erst kürzlich nach Deutsch­land eingereiste geflüchtete Menschen im ausbildungsfähigen Alter stellt die Aufnah­me einer Ausbildung eine besondere Her­ausforderung dar. Diese Geflüchteten haben die Möglichkeit, in speziellen Programmen und Angeboten der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung Sprach- und berufliche Handlungskompetenz zu erwerben. Für entsprechende Angebote gelten derzeit didak­tische Ansätze der integrierten Vermittlung von Sprache und Fach als besonders erfolg­versprechend. Wie wird dieses didaktische Konzept in An­geboten der Berufsorientierung und -vorbe­reitung für Geflüchtete angewandt? Dies ist die zentrale Frage, der mit der Untersuchung von Programmen in Deutschland, Österreich und Schweden nachgegangen wird. Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass das Konzept breit angewandt wird: in An­geboten unterschiedlicher Struktur und mit unterschiedlichen Zielen. Seine konkrete Ausgestaltung muss an die jeweiligen or­ganisatorischen, personellen und pädago­gischen Grob- und Feinziele des Angebots bzw. Programms angepasst werden. Wün­schenswert für alle Angebote der Berufsorientierung und -vorbereitung, in denen mit dem Konzept gearbeitet wird, wäre es, dass die konzeptuellen Grundlagen explizit dargelegt und Arbeitshilfen für seine Um­setzung bereitgestellt werden. Denn die ver­zahnte Vermittlung von Sprache und Fach stellt an Lehrkräfte und Ausbilder/-innen hohe Anforderungen fachlicher und organi­satorischer Art.

Hinweis: Die Wissenschaftlichen Diskussionspapiere des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) werden durch den Präsidenten herausgegeben. Sie erscheinen als Namensbeiträge ihrer Verfasser und geben deren Meinung und nicht unbedingt die des Herausgebers wieder. Sie sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Veröffentlichung dient der Diskussion mit der Fachöffentlichkeit.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 1.4 MB)

Veröffentlichung bestellen: Preis: 29,90 €

In den Warenkorb