X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Digitale Medien in Betrieben - heute und morgen

Eine repräsentative Bestandsanalyse; Heft-Nr.: 177

Gensicke, Miriam; Bechmann, Sebastian; Härtel, Michael; Schubert, Tanja; Garcia-Wülfing, Isabel; Güntürk-Kuhl, Betül
Digitale Medien in Betrieben - heute und morgen
URN urn:nbn:de: 0035-0601-1
Reihe Wissenschaftliche Diskussionspapiere
Herausgeber Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Verlag BIBB - Direktvertrieb
Erschienen 2016
Verfügbar auf Deutsch

Lernen im Prozess der Arbeit stellt eines der grundlegenden Merkmale der Berufsausbildung zur Förderung beruflicher Handlungskompetenz dar. Wie sieht es mit diesem Merkmal „Lernen und Arbeiten“ angesichts der Digitalisierung der Arbeits- und Berufswelt im Betriebsalltag aus? Welche digitalen Geräte und Anwendungen werden in den Betrieben für Lern- und Arbeitsprozesse eingesetzt, welche nicht? Welche Barrieren existieren, die den Einsatz digitaler Medien zum betrieblichen Lehren, Lernen und Arbeiten einschränken? Wie nutzen Auszubildende, Fachkräfte und das Ausbildungspersonal welche digitale Medien und wozu? Wie schätzen Betriebe den Stellenwert und Nutzungsgrad digitaler Medien in den nächsten Jahren ein? Wie kann die Digitalisierung in den Betrieben unterstützt werden?

Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt die vorliegende Publikation, mit der es zum ersten Mal möglich ist, auf einer validen Basis die tatsächliche Rolle und Bedeutung von Informations- und Kommunikationstechnologien im betrieblichen Alltag zu reflektieren. So ist z.B. festzuhalten, dass die fast vollständige Internetanbindung der Betriebe in Deutschland noch längst nicht mit einer durch digitale Medien unterstützten beruflichen Aus- und Weiterbildung gleichzusetzen ist. Vielmehr stellen Printprodukte, wie Lehr- und Fachbücher, nach wie vor eines der am meisten genutzten Ausbildungsmittel dar. Auch korreliert die Nutzung digitaler Medien unmittelbar mit der Betriebsgröße. Kleine und mittlere Betriebe (KMU) laufen inzwischen Gefahr, vom digitalen Transformationsprozess abgekoppelt zu werden.

Die Publikation dokumentiert die Ergebnisse einer nun erstmalig durchgeführten repräsentativen Betriebsbefragung in Deutschland, die das Bundesinstitut für Berufsbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zusammen mit TNS Infratest Sozialforschung, München, durchgeführt hat.

Hinweis: Die Wissenschaftlichen Diskussionspapiere des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) werden durch den Präsidenten herausgegeben. Sie erscheinen als Namensbeiträge ihrer Verfasser und geben deren Meinung und nicht unbedingt die des Herausgebers wieder. Sie sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Veröffentlichung dient der Diskussion mit der Fachöffentlichkeit.

Veröffentlichung als kostenloser Download (PDF, 1.1 MB)