BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

In welchen Betrieben fördern Betriebsräte Weiterbildung?

Die Studie analysiert mit Daten des BIBB-Qualifizierungspanels den Zusammenhang von Betriebsräten und betrieblich geförderten Weiterbildungsteilnahmen. Die Unterscheidung von Betrieben unterhalb und oberhalb des durchschnittlichen, technologischen Niveaus der Branche zeigt spannende Ergebnisse.

Die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen ist für Arbeitnehmer/-innen wichtig, um ihre Beschäftigungsfähigkeit zu sichern. Insbesondere für Beschäftigte mit einfachen Tätigkeiten sind Betriebsräte eine wichtige Institution der betrieblichen Interessenvertretung. Mit umfassenden Mitbestimmungsrechten können Betriebsräte Einfluss auf die Einstellungspolitik der Unternehmen, die Gestaltung von Arbeitsplätzen und innerbetriebliche Karrierewege (z.B. Beförderungen) nehmen.

Auf der Grundlage des BIBB-Betriebspanels zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung (BIBB-Qualifizierungspanel) untersuchen wir empirisch den Einfluss von Betriebsräten auf betrieblich geförderte Weiterbildungsteilnahmen von Beschäftigten in Betrieben unterhalb und oberhalb des durchschnittlichen, technologischen Niveaus der Branche.

Die Ergebnisse zeigen, dass Betriebsräte einen positiven Einfluss auf den Anteil der Beschäftigten insgesamt und insbesondere den Anteil der Beschäftigten mit einfachen Tätigkeiten haben, die an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen, allerdings nur für Betriebe unterhalb des branchenspezifischen Technologieniveaus. Diese Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung von Betriebsräten für die Förderung der Weiterbildung in diesen Betrieben und die damit verbundene Verbesserung der Beschäftigungsaussichten von Beschäftigten mit einfachen Tätigkeiten. Im Gegensatz dazu investieren Betriebe oberhalb des branchenspezifischen Technologieniveaus insgesamt - d.h. mit und ohne Betriebsrat - verstärkt in Weiterbildung. Dies deutet darauf hin, dass die Weiterbildungsinteressen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern in diesen Betrieben eher übereinstimmen.