X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Erfolgreiche trilaterale Kooperation in Vietnam wird fortgesetzt

Verlängerung des trilateralen Kooperationsabkommens in Vietnam.

Nach erfolgreicher Zusammenarbeit verlängern das BIBB, die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das vietnamesische Partnerinstitut National Institute für Vocational Training (NIVT) ihre trilaterale Kooperation in der beruflichen Bildung. Im Frühsommer 2015 wird der dritte vietnamesische Berufsbildungsbericht erscheinen.

Nach erfolgreicher Zusammenarbeit verlängern das BIBB, die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das vietnamesische Partnerinstitut National Institute für Vocational Training (NIVT) ihr trilaterales Kooperationsabkommen für weitere drei Jahre bis 2017.

Seit 2010 beraten das BIBB und die GIZ das NIVT zum Aufbau einer Berufsbildungsberichterstattung in Vietnam. Aus dieser Kooperation sind bislang zwei vietnamesische Berufsbildungsberichte entstanden, die TVET Reports 2012 und 2013. Die Berichte sind die ersten in der südostasiatischen Region (ASEAN-Region). Sie beinhalten Daten, Fakten und Empfehlungen, die zunehmend zur politischen Entscheidungsfindung genutzt werden.

Vor dem Hintergrund der Liberalisierung der Arbeitsmärkte ab 2015 in der ASEAN-Region und dem zunehmenden Wettbewerb von Fachkräften, insbesondere in modernen Wirtschaftssektoren, erfahren die Berufsbildungsberichte großes Interesse von Berufsbildungsakteuren anderer ASEAN-Staaten.

Im Frühsommer 2015 wird der dritte vietnamesische Berufsbildungsbericht erscheinen. Dieser wird die Ergebnisse einer Kosten-Nutzen-Analyse von betrieblicher Ausbildung in Vietnam enthalten. Die Analyse wurde mit maßgeblicher Unterstützung durch das BIBB erstellt. Weiterhin wird der Bericht Empfehlungen enthalten, auf deren Basis die Dekrete zum neuen vietnamesischen Berufsbildungsgesetz entwickelt werden.

Angesichts des fortschreitenden Wirtschaftswachstums, der Produktivitätssteigerung und der regionalen und internationalen Wirtschaftsintegration Vietnams steigt der Bedarf des Landes an Fachkräften kontinuierlich. Die vietnamesische Regierung hat es sich daher zum Ziel gesetzt, den Berufsbildungssektor qualitativ auszubauen und verabschiedete 2011 die TVET Strategie 2011-2020 sowie Endes 2014 ein neues Berufsbildungsgesetz.