BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der beruflichen Bildung

Welche Kompetenzen benötigen Fachkräfte, um mit den Transformationsprozessen der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit Schritt halten zu können? Dieser Frage widmet sich im Auftrag des BMBF ein Projektteam des BIBB.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der beruflichen Bildung

Digitalisierte Prozesse bestimmen zunehmend unseren Arbeitsalltag. Gleichzeitig gilt es, immer nachhaltiger zu wirtschaften, damit soziale Anforderungen erfüllt werden und unsere Umwelt lebenswert bleibt. Um mit den neuesten Entwicklungen Schritt halten zu können, sind gut ausgebildete Fachkräfte gefragter denn je.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) führt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) das Projekt „Kompetenzanforderungen für Nachhaltigkeit in der beruflichen Bildung im Kontext der Digitalisierung“ durch. Projektziel ist herauszufinden, welche Kompetenzen Fachkräfte von morgen benötigen, um mit den Transformationsprozessen der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit umgehen zu können.

Das BIBB erarbeitet die Schnittmengen der Kompetenzen, die die Nachhaltigkeit voranbringen, mit den Kompetenzen, die eine voranschreitende Digitalisierung von den Arbeitskräften verlangt. Das Erkenntnisinteresse richtet sich dabei auf Kompetenzen von Mitarbeitenden in Unternehmen, für die die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung in ihrem Arbeitsalltag eine wichtige Rolle spielen.

Das Projekt hat eine Laufzeit bis Juni 2020. Es besteht aus zwei Teilen:

  • Im ersten Teil werden Kompetenzanforderungen von Fachkräften in Deutschland mit Blick auf die Nachhaltigkeit und die Digitalisierung globaler Wertschöpfungsketten untersucht. Vor allem in den Berufsfeldern Logistik, Ernährung, Textil und Tourismus spiegelt sich die zunehmende Globalisierung unserer Wirtschaft wider. Für diese Bereiche wird in betriebliche Fallstudien empirisches Material gesammelt und ausgewertet.
  • Im zweiten Teil werden Kompetenzen im Spannungsfeld von ethischen Aspekten und Digitalisierung analysiert. Dies geschieht für den Bereich der Pflege mit Hilfe eines Literaturreviews. Für das Gesundheitshandwerk wird hierzu eine weitere Fallstudie durchgeführt.

Im Anschluss werden die Transfermöglichkeiten der Ergebnisse in andere Berufsfelder geprüft, um Kompetenzanforderungen für die berufliche Bildung insgesamt zu beschreiben.