BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Workshop fördert Qualität in der Ordnungsarbeit

12.09.2019 | Ordnungsworkshop des Hauptausschusses

Der jährlich stattfindende Ordnungsworkshop des BIBB-Hauptausschusses gab den Teilnehmenden die Gelegenheit, sich über aktuelle Themen der Ordnungsarbeit auszutauschen und zu diskutieren. Die Veranstaltung zeigt beispielhaft die eng verzahnte Arbeit des Hauptausschusses mit Politik und Praxis auf.

Workshop fördert Qualität in der Ordnungsarbeit
Die Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer

Die enge Verzahnung der Ordnungsarbeit im BIBB mit Politik und Praxis findet nicht nur in den jeweiligen Verfahren zur Entwicklung neuer Aus- und Fortbildungsberufe ihren Ausdruck, sondern insbesondere auch im Hauptausschuss als Organ des BIBB. Ein Beispiel dieser engen Einbindung und Wertschätzung für die Aufgaben, die das BIBB als Kompetenzzentrum leistet, ist der jährlich stattfindende "Ordnungsworkshop" des Hauptausschusses, an dem nicht nur alle Bänke im Hauptausschuss – Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Länder und Bund – mitwirken, sondern darüber hinaus Koordinatoren der Arbeitgeber und Gewerkschaften in Ordnungsverfahren sowie Beauftragte der Kultusministerkonferenz – diese als Repräsentanten unseres dualen Partners in der Berufsausbildung. Außerdem bietet der Workshop allen Projektleiterinnen und –leitern des BIBB in Ordnungsverfahren die einmalige Gelegenheit, sich projektübergreifend in die Beratung grundlegender Themen einzubringen, diese zu diskutieren und sich auszutauschen.

Die diesjährige Sitzung fand am Dienstag, 3. September, in Bonn statt. Auf der Tagesordnung standen neben einem Rückblick auf das, was seit dem letzten Jahr in der Ordnungsarbeit erreicht wurde, vor allem drei Themen:

  • Den Auftakt bildete das Thema Dauerbeobachtung und Forschung im Kontext der Ordnungsarbeit. Hier ging es darum, Anforderungen und Erwartungen der Sozialpartner zu klären und alle Teilnehmenden über erste Ideen einer ordnungsbezogenen Forschung zu informieren.
  • Weiteres Thema des Workshops war, wie die umfangreichen Ergebnisse der BMBF/BIBB-Initiative Berufsbildung 4.0 Eingang in die Neuordnung finden und welche Perspektiven sich daraus ergeben. In diesem Zusammenhang machten die Sozialpartner besonders deutlich, wie wichtig ihnen die umfassende Information, die enge Abstimmung und die partnerschaftliche Kooperation bei allen weiteren Umsetzungsschritten ist. Hierzu soll auch der Austausch in den Gremien des Hauptausschusses genutzt werden.
  • Schließlich ging es darum, angesichts aktueller Initiativen und Überlegungen der Spitzenorganisationen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer zum Thema Prüfungen im Rahmen eines ersten Brainstormings Vorschläge zur weiteren Bearbeitung des Themas zu entwickeln.

Neben allen Tagesordnungspunkten bietet der Ordnungsworkshop aber immer auch eine gute Gelegenheit der Begegnung und des Austauschs unter den Beteiligten, was auch von allen Teilnehmenden als besonderer Wert der Veranstaltung gewürdigt wird.

Auch im kommenden Jahr wird wieder ein Ordnungsworkshop des Hauptausschusses stattfinden um in enger Abstimmung mit Sozialpartnern und Bundesregierung vorbereitet werden, um aktuelle Fragen der Ordnung der Berufsbildung mit allen Beteiligten in geschützter Atmosphäre offen und vertrauensvoll zu diskutieren.