BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Kompetenzentwicklung

Kompetenzen haben in allen Bildungssektoren eine hohe Bedeutung. Sie werden als integrativ und anschlussfähig für verschiedene Bildungsgänge in Berufsbildung, Allgemein- und Hochschulbildung gesehen. Mit der Umsetzung von Kompetenzorientierung im Bildungssystem werden Anknüpfungspunkte hergestellt, um institutionelle Bildungsgänge und individuelle Lernerfahrungen miteinander zu verbinden.

In der Berufsbildung wird seit den 1980er Jahren die Kompetenzentwicklung als Ziel von Bildungsprozessen gesehen. Wichtige Eckpunkte in der Realisierung stellen die Orientierung betrieblicher und schulischer Ordnungsmittel und Ausbildungsmethoden an „vollständigen Handlungen“ und die Festschreibung des Erwerbs der beruflichen Handlungsfähigkeit als Leitziel der Berufsausbildung dar. Die Entwicklung von Kompetenzen findet durch Lern- und Entwicklungsprozesse der Personen statt und erfolgt durch unterschiedliche Formen des Lernens in der Ausbildungs-, Arbeits- und Lebenswelt.

Zur Umsetzung der Kompetenzorientierung in der Berufsbildung und zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Aus- und Weiterbildung werden im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) Forschungsprojekte zur Gestaltung kompetenzorientierter Standards und deren Umsetzung durchgeführt. Da die Untersuchung von Kompetenzentwicklungsprozessen wissenschaftlich abgesicherte Verfahren zur Kompetenzerfassung voraussetzt, widmet sich das BIBB darüber hinaus in Forschungsprojekten der Modellierung von Kompetenzen und der Entwicklung von Kompetenzmessverfahren. Diese werden in Quer- und Längsschnittstudien zur Kompetenzentwicklung im Ausbildungsverlauf eingesetzt. Hierbei wird auch die Bedeutung verschiedener Einflussfaktoren auf den Kompetenzerwerb in den Blick genommen, insbesondere Bedingungen der betrieblichen und schulischen Lernumgebungen.

Seien Sie beim BIBB-Kongress 2022 dabei!