BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

BILT Bridging-Konferenz zu neuen Qualifikationen und Kompetenzen in der Berufsbildung

Insgesamt 165 Personen aus 49 Ländern schalteten sich am 8. Dezember zur virtuellen Bridging-Konferenz des BILT-Projektes. Dabei hatten sie Gelegenheit zum intensiven Erfahrungsaustausch mit Berufsbildungsexpertinnen und –experten aus aller Welt. Herzstück der Konferenz waren erfolgreiche Praxisbeispiele aus Europa, Afrika und Asien.

Hinweis: Dieses Video ist über den Youtube-Kanal des BIBB eingebunden. Wenn Sie dieses Video hier abspielen, erfolgt eine Datenübertragung an Youtube bzw. Google. Weitere Hinweise hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Das Thema ‚Neue Qualifikationen und Kompetenzen‘ (engl. NQC) ist ein kontinuierliches Thema – und Herausforderung – für Berufsausbildungsakteure in aller Welt. So beschäftigten sich die Teilnehmenden der BILT Bridging-Konferenz mit der Frage, wie NQC identifiziert, in bestehende Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrpläne integriert sowie in die Berufsbildungspraxis implementiert werden können. 

UNESCO/UNEVOC, BMBF und BIBB eröffneten gemeinsam die Veranstaltung, die das BILT-Team moderierte. Dabei diente die frisch veröffentlichte BILT Trends Mapping Studie als roter Faden. Daraus ergab sich etwa die Diskussion, ob NGOs in der Zukunft eine stärkere Rolle für die Identifikation von neuen Qualifikation und Kompetenzen für die Berufsbildung spielen sollten – mit einer steigenden Komplexität solcher Themen ist Fachexpertise zunehmend gefragt. 

Daneben illustrierte eine große Bandbreite an Fallbeispielen das Konferenzthema:

  • Marlon Miña von der ‚Philippine Chamber of Industry and Commerce‘ berichtete von der Entwicklung und Umsetzung von Standards für das Ausbildungspersonal in ASEAN-Ländern
  • Prof. Johannes Lindner von der österreichischen IFTE-Initiative stellte die „Youth Start Entrepreneurial Challenges“ vor und wie damit unternehmerische Kompetenzen in die Ausbildung integriert wurden.
  • Ida Carillho Alvarinho von ANEP (Autoridade Nacional de Educação Profissional) gab Einblicke in die Reform der Berufsausbildung in Mosambik und wie damit neue Qualifikationen implementiert wurden.

Eine abschließende Reflektion zu ‚Neuen Qualifikationen und Kompetenzen in der Berufsbildung‘ aus Südafrika und Singapur rundeten das Programm ab.