BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Gastwissenschaftler/-innenaufenthalte (GWA)

GWA erlauben die Analyse schwach anonymisierter Mikrodaten (z. B. Betriebsdaten, Sondervariablen oder Volltextvariablen) an einem PC im Gästeraum des BIBB-FDZ. Im Vorfeld des Aufenthalts können Programmcodes oder PDF-Dokumente zur Arbeit an diesem PC eingeschickt werden, sodass diese dann zur Verfügung stehen.

Voraussetzung für einen GWA ist neben einem geschlossenen Datennutzungsvertrag eine Terminabsprache mit dem Team des BIBB-FDZ. Eine Terminabsprache sollte spätestens 14 Tage vor dem geplanten Aufenthalt erfolgen. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte: fdz@bibb.de.

Ein GWA ist mit Nutzungsrichtlinien verbunden.

Im BIBB-FDZ Serviceportal für Metadaten stehen verschiedene Arbeitshilfen zu den Datensätzen zum Download bereit (Metadatenportal). Für die Vorbereitung eines GWAs können dort Spieldaten heruntergeladen werden, die in der Struktur den Originaldaten bei einem GWA entsprechen. Mit Spieldaten können Auswertungscodes bereits im Vorfeld des GWAs vorbereitet werden, sodass der GWA besonders effizient und zielführend gestaltet werden kann. Für den GWA wird zurzeit die Software JoSuA eingesetzt. Technische Hinweise zur Gestaltung der Auswertungscodes für die Nutzung dieser Software und wie die Übermittlung vorab erstellter Auswertungscodes funktioniert, sind der folgenden Website zu entnehmen: JoSuA (Job Submission Application) im BIBB-FDZ