X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Datenfernverarbeitung

remote access

Die kontrollierte Datenfernverarbeitung erlaubt die Analyse formal anonymisierter Originaldaten über die Verarbeitung lauffähiger, vom Nutzer erstellter Syntaxprogramme im BIBB-FDZ. Die Datennutzer können hierfür im Metadatenportal Strukturdatensätze (Spieldaten) herunterladen, die in Aufbau und Merkmalsausprägungen dem Originalmaterial gleichen.  Für den Fall, dass im Metadatenportal beim entsprechenden Datensatz keine Spieldaten verfügbar sein sollten, werden diese auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Mittels dieser Spieldaten können Auswertungsprogramme in den Analyseprogrammen Stata oder SPSS erstellt werden, mit denen das BIBB-FDZ anschließend die Originaldaten auswertet. Der auf Vertraulichkeit geprüfte Output wird schließlich an die Nutzer zurückgeschickt.

Gegenüber der Analyse faktisch anonymisierter Scientific-Use-Files (SUF) können bei diesem Zugangsweg Analysen unter Einbeziehung von Sondervariablen (etwa kleinräumliche Einheiten) und von Volltexten durchgeführt werden. Für Betriebsdaten, die generell nicht als SUF angeboten werden, bietet die Datenfernverarbeitung eine Möglichkeit der Datenanalyse am eigenen Arbeitsplatz.

Die Nutzung dieser formal anonymisierten Mikrodatenfiles erfordert eine förmliche Beantragung beim BIBB-FDZ.

Nutzungsantrag DFV
Nutzungsrichtlinien für DFV

Bitte senden Sie den ausgefüllten Nutzungsantrag an folgende Adresse:

BIBB - Bundesinstitut für Berufsbildung
Arbeitsbereich 2.5: Forschungsdatenzentrum
Postfach 20 12 64
53142 Bonn

oder per Fax an: +49 - (0)228 / 107 - 2020