X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Inklusion und berufliche Bildung

Vielfalt als Chance und Ressource unseres Bildungssystems

Inklusion zielt auf gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen, unabhängig von ihren individuellen Dispositionen und Ausgangslagen. Angestrebt sind inklusive Bildungssysteme, in denen Vielfalt als Chance gesehen und als Ressource genutzt wird.

Für eine „barrierefreie“ und gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe nehmen schulische Bildung, eine abgeschlossene Berufsausbildung und der Zugang zur Erwerbsarbeit eine Schlüsselfunktion ein.

Inklusion in der beruflichen Bildung bedeutet, dass alle Menschen ihre individuellen Potenziale entfalten können und einen gleichberechtigten sowie barrierefreien Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung erhalten. Dies heißt, Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote sind ausgehend von den jeweiligen individuellen Bedarfen zu gestalten und sowohl in berufsbildungspolitischen Entscheidungen als auch bei der Konzeptionierung von Bildungsgängen zu berücksichtigen. Strukturelle Gegebenheiten, gesellschaftliche und berufliche Anforderungen bilden dabei wichtige Rahmensetzungen. Das Erreichen von Chancengleichheit in der beruflichen Bildung umfasst den Zugang, den Verlauf und den Abschluss eines (Aus-)bildungsgangs sowie die Gestaltung der Übergänge zwischen den Systemen.

Ziel beruflicher Bildung ist es, berufliche Handlungsfähigkeit herzustellen und auszubauen, auf diese vorzubereiten und ihren Erhalt sicherzustellen. Dazu gilt es, inklusive Bildungsstrukturen in allen Handlungsfeldern der beruflichen Bildung (vorberufliche Bildung, Berufsausbildung, berufliche Weiterbildung) herzustellen und die gesetzlichen Grundlagen entsprechend inklusiv auszubauen sowie weiterzuentwickeln und hierfür förderliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Grundlegend dafür ist, mögliche Risikofaktoren zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken. Dieses trägt auch dazu bei, die Qualität und Leistungsfähigkeit des Berufsbildungssystems sicherzustellen.

Zeitschrift für Inklusion online

Förderverein bidok Deutschland

Online-Handbuch Inklusion als Menschenrecht

Deutsches Institut für Menschenrechte

Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Informationen zur Behindertenrechtskonvention

Deutsches Institut für Menschenrechte

Inklusion: Leitlinien für die Bildungspolitik

Deutsche UNESCO-Kommission | 2014

Bonner Erklärung zur Inklusiven Bildung in Deutschland

Deutsche UNESCO-Kommission | 2014 

BWP 2/2015

| Franz Steiner Verlag | 2015

Themenheft Inklusion 

Inklusion als Chance und Gewinn für eine differenzierte Berufsbildung

Bylinski, Ursula [Hrsg.]; Rützel, Josef [Hrsg.]; Bundesinstitut für Berufsbildung [Hrsg.] | 2016

Inklusion in der Berufsbildung: Befunde - Konzepte - Diskussionen. Hinführung, Überblick und diskursive Zusammenführung

Zoyke, Andrea; Vollmer, Kirsten | 2016

Inklusion in der Berufsbildung : Befunde - Konzepte - Diskussionen / Andrea Zoyke [Hrsg.] ; Kirsten Vollmer [Hrsg.]. - Bielefeld. - (2016), S. 7-24. - ISBN: 978-3-7639-1182-0

Inklusive Berufsausbildung: Ergebnisse aus dem BIBB-Expertenmonitor 2013

Ruth Enggruber; Julia Gei; Petra Lippegaus-Grünau; Joachim Gerd Ulrich | 2014

URN: urn:nbn:de:0035-528-3

Wege zur Inklusion in der beruflichen Bildung

Bylinski, Ursula; Vollmer, Kirsten; Bundesinstitut für Berufsbildung [Hrsg.] | 2015

Handlungsvorschläge für die berufliche Qualifizierung benachteiligter junger Menschen

Hauptausschuss-Empfehlung vom 13.12.2007