X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Ich möchte mich weiterbilden oder neuorientieren...

Welche Formen bzw. Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung gibt es?

Zur beruflichen Weiterbildung im Sinne des BBiG gehören die berufliche Fortbildung als Anpassungs- oder Aufstiegsfortbildung sowie die berufliche Umschulung.


Anpassungsfortbildung

Die Anpassungsfortbildung dient dem Erwerb wichtiger Zusatzqualifikationen, damit man den bisherigen Beruf weiter ausüben kann. Sofern diese Weiterbildung "notwendig und geeignet" ist, um eine bestehende Arbeitslosigkeit zu beenden oder eine drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden, ist eine Förderung durch die Agentur für Arbeit möglich.


Aufstiegsfortbildung

Eine Aufstiegsfortbildung schafft die Voraussetzungen, um z. B. ausgehend vom erlernten Beruf eine höhere Position zu übernehmen, etwa als Meister/-in (im Handwerk oder in der Industrie), als Fachwirt/-in oder als Techniker/-in. Sie setzt in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine einschlägige, meist mehrjährige Berufserfahrung voraus. Sie ist häufig durch Regelungen der Länder (z. B. Fachschulen), des Bundes oder der Kammern (z. B. Meisterprüfung) festgelegt. Glossar in der Checkliste "Qualität beruflicher Weiterbildung").


Berufliche Umschulung

Über die verschiedenen Möglichkeiten der beruflichen Fortbildung oder Umschulung können Sie sich auch auf den Seiten der online und kostenlos verfügbaren Checkliste "Qualität beruflicher Weiterbildung" informieren.
Checkliste Weiterbildung

Wer kann mich bei meiner beruflichen Neuorientierung beraten?

Telefonische Weiterbildungsberatung bietet das Infotelefon des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werktags zwischen 10 Uhr und 17 Uhr durch qualifizierte Beraterinnen und Berater unter der Telefonnummer 0800 201 7909. Das Angebot unterstützt Bürgerinnen und Bürger dabei, individuelle Bedarfe zu ermitteln, Weiterbildungsabsichten zu konkretisieren, passende Angebote zu finden und vermittelt weitere Kontaktadressen.
Infotelefon zur Weiterbildungsberatung

Die nächstgelegene Beratungs- und Informationsstelle finden Sie in der Beratungsstellen-Datenbank des InfoWeb Weiterbildung. Dort sind Beratungsstellen aufgeführt, die neutral und unabhängig von Bildungsanbietern über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, wichtige gesetzliche Regelungen und ggf. auch Finanzierungsmöglichkeiten informieren und beraten.
Datenbank - InfoWeb Weiterbildung

Wie Sie die passende Beratung auswählen, und wie Sie sich darauf am besten vorbereiten, erfahren Sie im Leitfaden "Wohin zur Beratung?" der Stiftung Warentest. 
Orientierungshilfe zur Weiterbildung

Wo finde ich Weiterbildungsangebote?

Eine große Zahl von Weiterbildungsangeboten finden Sie in der Datenbank KURSNET der Bundesagentur für Arbeit.
Datenbank KURSNET

Das Weiterbildungs-Informations-System (WIS) ist ein bundesweites Informationsportal der Industrie- und Handelskammer (IHK) rund um die berufliche Weiterbildung.
Weiterbildungs-Informations-System

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Datenbanken mit Weiterbildungsangeboten. Die Suchmaschine InfoWeb Weiterbildung (IWWB) des Deutschen Bildungsservers bietet eine Meta-Suchmaschine an, mit der Sie Kurse in regionalen und überregionalen Weiterbildungsdatenbanken gleichzeitig suchen können. Auch die beiden oben verlinkten Weiterbildungsdatenbanken KURSNET und WIS werden mit der Suchmaschine IWWB durchsucht.

Die Meta-Suche findet allgemeine, politische, wissenschaftliche und berufliche Fortbildungsangebote und Weiterbildungsangebote aller Angebotsformen (z.B. Seminare und Kurse, Fernunterricht, E-Learning / CBT / WBT).
Meta-Suche in Weiterbildungsdatenbanken

Wer unterstützt mich bei der Finanzierung meiner Weiterbildung?

Die örtlich zuständigen Agenturen für Arbeit fördern die berufliche Weiterbildung. Über die Fördermöglichkeiten und -voraussetzungen können Sie sich auf der Seite "Weiterbildung" der Bundesagentur für Arbeit (BA) informieren.
BA: Weiterbildung

Eine dieser Fördermöglichkeiten ist das sog. "Meister-BAföG" nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz. Mit ihm sollen gezielt "Menschen für eine berufliche Aufstiegsfortbildung gewonnen werden".
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): Meister-BAföG 

Erwerbstätige, die an anderen Formen der Weiterbildung teilnehmen, können einen Prämiengutschein in Höhe von maximal 500 Euro erhalten, wenn sie mindestens die gleiche Summe selbst für ihre Weiterbildung aufbringen. Das gilt für Erwerbstätige, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Informationen und Beratungsstellen finden Sie auf der Seite Bildungsprämie des BMBF.
BMBF: Bildungsprämie

Für begabte junge Leute mit abgeschlossener Berufsausbildung, die sich in ihrem Beruf durch Weiterbildung qualifizieren wollen, gibt es die Stipendien Begabtenförderung berufliche Bildung des BMBF.
BMBF: Begabtenförderung

Einen zentralen Überblick über regionale, bundesweite und europäische Fördermöglichkeiten bietet Ihnen die Datenbank Förderung der Weiterbildung im InfoWeb Weiterbildung. Dort finden Sie auch regionale Fördermöglichkeiten wie etwa den Bildungsscheck in Nordrhein-Westfalen.
InfoWeb Weiterbildung: Förderung der Weiterbildung

Bildungsscheck NRW

Eine weitere zentrale Suchmöglichkeit bietet Ihnen die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Geben Sie in der Suche Ihr Bundesland an, als Förderbereich "Aus- und Weiterbildung" und als Förderberechtigte "Privatperson".
Förderdatenbank des BMWi 

Der Stipendienlotse ist eine Datenbank, in der Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler nach dem für sie passenden Stipendium suchen können. Gleichzeitig haben alle privaten und öffentlichen Stipendiengeber die Möglichkeit, sich auf dem Internetportal vorzustellen.
Datenbank Stipendienlotse

Ich will Meister werden. Welche Möglichkeiten habe ich mit einem dualen Ausbildungsabschluss?

Handwerksmeister

Im Online-Service des Deutschen Handwerksblatts (DHB) können Sie alphabetisch nach dem gewünschten Meisterberuf suchen und erhalten eine Übersicht über die Meisterschulen in Deutschland. Dort finden Sie auch Informationen darüber, ob die jeweilige Schule einen Prüfungsausschuss hat, welche Prüfungsteile angeboten werden (Fachpraxis, Fachtheorie, Betriebswirtschaft und Recht, Berufs- und Arbeitspädagogik) und ob die Kurse berufsbegleitend oder ganztägig stattfinden.
Meisterschulen des Handwerks


Vom Meister bis zum Betriebswirt

Eine Übersicht über Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich von Industrie und Handel wie z.B. Fachwirt, Industriemeister, Techniker usw. liefert das Portal des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).
Weiterbildungsmöglichkeiten Industrie und Handel

    Kann ich mit meiner Berufserfahrung einen Berufsabschluss durch eine Externenprüfung erreichen?

    Sie haben bereits ein paar Jahre Berufserfahrung, aber keinen formalen Berufsabschluss in diesem Bereich? Mit einer Externenprüfung können Sie auch ohne reguläre Ausbildung einen qualifizierten Berufsabschluss von einer Kammer erwerben. Über die Vorteile, Voraussetzungen und Vorbereitungen (z. B. in einem Lehrgang) können Sie sich auf der Seite Externenprüfung der Bundesagentur für Arbeit (BA) informieren.
    Informationen zur Externenprüfung bei der BA

    Ich möchte studieren. Was kann ich wo und in welcher Form studieren?

    Es gibt verschiedene Wege zu studieren. Wenn Sie z.B. nicht in Vollzeit studieren möchten oder können, haben Sie die Möglichkeit, berufsbegleitend zu studieren, ein Fernstudium zu absolvieren oder in Teilzeit zu studieren. Eventuell ist auch duales Studieren für Sie interessant.

     

    Studienwahl

    Informationen zur Studienwahl, zum dualen Studium und zur Studienplatzsuche bietet der Hochschulkompass. Den Studium-Interessentest (SIT) kann man als Entscheidungshilfe nutzen.
    Hochschulrektorenkonferenz: Hochschulkompass

     

    Studieren ohne Abitur

    Ein Hochschulzugang ist unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Abitur möglich. Die Webseite "Studieren ohne Abitur" bietet erste Informationen und einen guten Überblick über die länderspezifischen Zugangsbedingungen.
    Studieren ohne Abitur

    Der deutsche Bildungsserver bietet darüber hinaus Links zu Beschlüssen, Regelungen und Studien zum Thema „Studieren ohne Abitur“.
    Deutscher Bildungsserver: Studieren ohne Abitur

     

    Duales Studium

    AusbildungPlus informiert zum dualen Studium und über Zusatzqualifikationen in der beruflichen Erstausbildung.
    BIBB: AusbildungPlus

    Keine Antwort gefunden?

    Diese Seite wird ständig erweitert. Falls Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, geben Sie doch bitte ein oder mehrere Stichworte in das Suchfeld (oben rechts auf der Seite) ein oder nehmen Sie gegebenenfalls Kontakt mit uns auf.