X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Ich habe einen deutschen Bildungsabschluss und möchte im Ausland berufliche Erfahrung sammeln...

Welche Möglichkeiten gibt es, ins Ausland zu gehen?

Kann ich im Ausland eine Ausbildung machen?

Es gibt viele Möglichkeiten, in Verbindung mit einer Ausbildung für einige Monate ins Ausland zu gehen. Hier finden Sie Einrichtungen und Förderprogramme, die Ihnen bei der Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes helfen.

Die Auslandsvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (BA) informiert über Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten im europäischen Ausland. Eine persönliche Beratung ist unter der Telefonnummer der Europa- und Auslandshotline möglich.
Auslandsvermittlung der BA

SESAM ist ein europäisches Austauschprogramm für Jugendliche im Handwerk, die ihre Gesellenprüfung bereits abgeschlossen haben. Auf der Seite finden Sie Erfahrungsberichte von Teilnehmern und Informationen zum Anmeldeverfahren.
SESAM

Wenn Sie sich in einer dualen Ausbildung befinden und ein berufsbezogenes Praktikum im europäischen Ausland absolvieren möchten, können Sie bei der GIZ einen Zuschuss zu den Reise- und Lebenshaltungskosten beantragen.
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Hier finden Sie die wichtigsten deutschen Institutionen, die Ihnen bei der Organisation eines Auslandsaufenthaltes helfen können. Folgende Austauschmöglichkeiten werden angeboten: Praktikum, Studium, Freiwilligendienst oder Job im Ausland.
Wege ins Ausland

Umfangreiche Informationen zu Aktionsprogrammen und Initiativen der Europäischen Union im Bereich der beruflichen und allgemeinen Bildung, insbesondere zu Förderangeboten, bietet Ihnen das Internetangebot der Nationalen Agentur Bildung für Europa (NA) beim BIBB.
NA beim BIBB

Die IBS-Datenbank (Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung) der NA beim BIBB bündelt Programme und Finanzierungshilfen speziell für den beruflichen Lernaufenthalt im Ausland.
IBS-Datenbank

Erasmus+, das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Durch das auf sieben Jahre angelegte Programm der Europäischen Kommission können Bürgerinnen und Bürger Zuschüsse erhalten, um im Ausland zu studieren, zu arbeiten oder eine Freiwilligentätigkeit auszuüben.
Programm Erasmus+ 

Das Portal "Mach mehr aus deiner Ausbildung" der NA beim BIBB enthält weitere Informationen über Erasmus+ und einen eigenen FAQ-Bereich.
http://www.machmehrausdeinerausbildung.de/

http://www.machmehrausdeinerausbildung.de/dein-weg-ins-ausland/faq/

 

Wo finde ich Informationen zum Auslandspraktikum?

Ein Auslandspraktikum ist eine gute Möglichkeit, für eine bestimmte Zeit berufliche Erfahrungen in einem anderen Land zu sammeln. „Mein Auslandspraktikum“ informiert, wie ein Auslandsaufenthalt für Auszubildende, Schulabgänger und junge Fachkräfte organisiert wird, und wer hilft.
Nationale Agentur – Bildung für Europa: Mein Auslandspraktikum

In welchen europäischen Ländern ist die duale Berufsausbildung möglich? Welche Ausbildungsberufe werden angeboten?

Die duale Berufsausbildung ist in Österreich und der Schweiz  ähnlich wie in Deutschland möglich und organisiert, in den Ländern Dänemark, Niederlande, Norwegen und Frankreich in Teilbereichen zwar prinzipiell auch möglich, jedoch anders organisiert.

Wenn Sie sich für eine Ausbildung im Ausland interessieren, ist die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (BA) der richtige Ansprechpartner.
Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

Genauere Informationen zur dualen Ausbildung in anderen Ländern können Sie den Dokumenten auf der CEDEFOP Website entnehmen.
ReferNet Country Reports der einzelnen Länder

Weitergehende Auskünfte zu den in den einzelnen Ländern angebotenen Berufen können die jeweiligen nationalen ReferNet-Ansprechpartner geben, die Sie auf der deutschen ReferNet-Website finden.
ReferNet-Website

Zudem steht für Fragen zur europäischen Berufsbildung der Informationsdienst des CEDEFOP (europäisches Zentrum für Berufsbildung) online zur Verfügung.
Informationsdienst des CEDEFOP

Wird meine Ausbildung im Ausland anerkannt?

Über die Anerkennung von beruflichen Qualifikationen in anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union informiert die Europäische Kommission auf der Seite "Ihr Europa: Arbeiten". Dort finden Sie auch einen Benutzerleitfaden mit 66 Fragen und Antworten zu Themenfeldern, mit denen Berufstätige bei der Anerkennung ihrer Qualifikationen in einem anderen Mitgliedstaat konfrontiert werden können.
Ihr Europa: Arbeiten

Benutzerleitfaden (PDF, 230 KB)

Informationen über die Anerkennung von deutschen Berufsabschlüssen im Ausland erhalten Sie von den zuständigen Einrichtungen des Landes, für das Sie sich interessieren. Für die Anerkennung z.B. in Großbritannien ist das "National Recognition Information Centre UK" (NARIC UK) zuständig. Im englischsprachigen Portal "ENIC/NARIC" gelangen Sie über die Länderauswahl ("Country pages") zur zuständigen Stelle des gewünschten Landes.
NARIC UK

ENIC/NARIC

In Zweifelsfällen können Sie sich auch an die Zentralstelle für das ausländische Bildungswesen im Sekretariat der Kultusministerkonferenz (KMK) in Bonn wenden.
Zentralstelle für das ausländische Bildungswesen (ZAB) 

Tel: 0228-501-0
E-Mail: zab@kmk.org

Wie kann ich meine deutschen Zeugnisse übersetzen lassen?

Übersetzungen von Berufsbezeichnungen finden Sie im Informationssystem BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit (BA). 

In drei Schritten zur Information: 1. Geben Sie eine Berufsbezeichnung in das Suchfeld ein (z.B. Mechatroniker/in) und klicken Sie auf "Suche starten". 2. Wählen Sie in der Trefferliste den gewünschten Beruf aus. 3. Klicken Sie im Menü links auf "Abschluss-/Berufsbezeichnungen". (Zur Zeit sind noch nicht zu allen Berufen Übersetzungen vorhanden).
BERUFENET der BA

Das Ausbildungsprofil Ihres Ausbildungsberufs auf Englisch und Französisch finden Sie bei uns im Bereich Berufe.
Europass-Zeugniserläuterungen

Von der beim BIBB ansässigen "Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungszusammenarbeit" (GOVET) werden anlassbezogen Übersetzungen vereinzelter Ausbildungsordnungen oder Rahmenlehrpläne vorgenommen.
Übersicht übersetzter Dokumente

Die Übersetzung Ihrer Berufsabschlüsse müssen Sie selber veranlassen und finanzieren.

Für Studienabschlüsse könnte es bereits einen so genannten Europass-Diplomzusatz (mehrsprachig) geben - hier müssten Sie bei Ihrer Universität nachfragen. Weitere Informationen finden Sie im Internetangebot des Europäischen Zentrums für Berufsbildung (CEDEFOP).
CEDEFOP 

Auch für die Übersetzung von Arbeitszeugnissen zum Beispiel für Auslandsbewerbungen müssen Sie sich - leider auf eigene Kosten - an ein Übersetzungsbüro wenden. 

Wie bewerbe ich mich am besten im Ausland?

Für Bewerbungen stehen Ihnen der europaweit einheitliche Europass-Lebenslauf und weitere Bewerbungsunterlagen zur Verfügung.
Europass 

    Keine Antwort gefunden?

    Diese Seite wird ständig erweitert. Falls Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, geben Sie doch bitte ein oder mehrere Stichworte in das Suchfeld (oben rechts auf der Seite) ein oder nehmen Sie gegebenenfalls Kontakt mit uns auf.