X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Beratung durch Gremien

Eine Gremiensitzung mit Personen an einem großen Konfrenztisch sitzend

Die Forschungsplanung sowie die Forschungsergebnisse werden regelmäßig im Wissenschaftlichen Beirat sowie im Unterausschuss Berufsbildungsforschung, einem Unterausschuss des BIBB-Hauptausschusses beraten. Die BIBB-Gremien leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsentwicklung. Forschungsprojekte werden zusätzlich durch Projektbeiräte begleitet.

Wissenschaftlicher Beirat

Der Wissenschaftliche Beirat berät das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) durch Stellungnahmen und Empfehlungen, insbesondere zu den Forschungsprogrammen, der Zusammenarbeit mit Hochschulen und externen Forschungseinrichtungen sowie zu den Forschungsprojekten und ihren Ergebnissen. Die Mitglieder werden vom Präsidenten für die Dauer von vier Jahren berufen.

Prof. Dr. Detlef Buschfeld (Vorsitzender)
Universität zu Köln

Prof. Dr. Lutz Bellmann (stellvertretender Vorsitzender)
Universität Erlangen-Nürnberg

Weitere Informationen zum Wissenschaftlichen Beirat

Unterausschuss Berufsbildungsforschung

Um Fragen der Forschung zu beraten, hat der BIBB-Hauptausschuss seinen Unterausschuss Berufsbildungsforschung eingerichtet. Er nimmt zu den Forschungsprojekten und Forschungsprogrammen des BIBB Stellung und berät im Hinblick auf deren politische und praktische Relevanz. Im Ausschuss Berufsbildungsforschung wirken Vertreter der Bundesregierung und der Landesregierungen sowie Repräsentanten der Gewerkschaften und der Wirtschaftsorganisationen mit.

Herr Dirk Werner (Vorsitzender)
IW Köln

Herr Timo Gayer (stellvertretender Vorsitzender)
IG Metall Frankfurt am Main

Weitere Informationen zum Hauptausschuss

Projektbeiräte

Projektbeiräte dienen der Qualitätssicherung von Forschungsprojekten. Die Mitglieder von Projektbeiräten werden aufgrund ihrer fachlichen Expertise ausgewählt und nehmen eine beratende Funktion wahr. Die Berufung der ehrenamtlich Tätigen erfolgt durch den Präsidenten auf Vorschlag des Projektleiters/der Projektleiterin.