X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

"Inspiring the next generation"

Bildungsexperten treffen sich zur EduTECH Asia in Singapur

Birgit Thomann (BIBB)

Die EduTECH Asia, die vom 8. bis 10. November 2017 in Singapur stattfand, ist Asiens größte Bildungs- und Technologiemesse. Das BIBB, vertreten durch Abteilungsleiterin Birgit Thomann, nutzte die Gelegenheit, um im internationalen Kontext auf die Bedeutung des betrieblichen Ausbildungspersonals aufmerksam zu machen.

Mit rund 2.500 Teilnehmern, 300 Referenten und 60 Ausstellern trafen sich auf der Veranstaltung Experten aus den Bereichen Bildung, Politik und Technologie aus Asien und der ganzen Welt. Getreu dem Motto der Konferenz, "Inspiring the next generation," diskutierten die Teilnehmer über die Auswirkungen des technologischen Wandels auf das Leben, Arbeiten und Lernen und die sich daraus ableitenden Konsequenzen für den Bildungssektor.

Hauptthema im Bereich der beruflichen Bildung war unter anderem das Verhältnis von Ausbildungsplatznachfrage und -angebot und der Umgang mit Ungleichgewichten. Für Berufsbildungseinrichtungen ist es wichtig, den Bedürfnisse des Marktes heute und in Zukunft gerecht zu werden. Bei früheren Konferenzen zeigten die Teilnehmer bereits großes Interesse an Themen wie dem Aufbau von Kooperationen mit der Industrie, der Gewinnung von Talenten und der Vermittlung relevanter Kompetenzen für den zukünftigen Arbeitsplatz.

Birgit Thomann, Leiterin der Abteilung "Internationalisierung der Berufsbildung/Wissensmanagement" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), wurde nach Singapur eingeladen, um Erfahrungen aus dem deutschen System zu teilen. Mit Blick auf die Rolle des betrieblichen Ausbildunspersonals als "Qualitätsverantwortliche" und "Agenten des Wandels" hob Thomann die Bedeutung von qualifiziertem betrieblichen Ausbildungspersonal, der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) und die damit verbundenen Herausforderungen hervor. Thomann erläuterte: "Die Aufgabe eines betrieblichen Ausbilders ist anspruchsvoll und herausfordernd. Eine stärkere Professionalisierung und soziale Anerkennung sind notwendig, um die Rolle des betrieblichen Ausbildungspersonals als Lernbegleiter am Arbeitsplatz zu stärken."