X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

CVTS-Zusatzerhebungen

Im Anschluss an jede der fünf bisherigen CVTS-Erhebungswellen hat das BIBB eine nationale Zusatzerhebung durchgeführt. Dabei wurde jeweils aus den weiterbildenden Unternehmen, die sich an der Haupterhebung beteiligt hatten, eine Teilstichprobe gezogen. Die teilnehmenden Unternehmen wurden zu wechselnden Themenschwerpunkten befragt. Zu Beginn ging es auch darum, das Instrumentarium der Haupterhebung zu überprüfen und fortzuentwickeln. Ab CVTS2-Z wurden dann auch eigene inhaltliche Schwerpunkte unabhängig von der Haupterhebung gesetzt.

Die untenstehende Tabelle gibt Aufschluss über Stichprobengröße, Erhebungsform und Themenschwerpunkte der jeweiligen Zusatzerhebungen.

Die fünfte Zusatzerhebung läuft - erstmals ergänzt durch qualitative Betriebsfallstudien - von 2017 bis 2020. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

CVTS1-Z (1995)
(GRÜNEWALD, MORAAL)

N=502, CATI

  1. Untersuchung von Gründen für Datenlücken in der Haupterhebung und von Möglichkeiten zur Beseitigung der Lücken
  2. Unternehmensstrategische Bedeutung arbeitsplatznaher Weiterbildung und Erfassung von Charakteristika und Abgrenzungskriterien für verschiedene Formen arbeitsplatznaher Weiterbildung aus Sicht der Betriebe

CVTS2-Z (2000/01)
(GRÜNEWALD, MORAAL, SCHÖNFELD)

N=474, CATI

  1. Auswirkungen der Globalisierung und des strukturellen Wandels auf betriebliche Qualifizierungs- und Rekrutierungsstrategien
  2. Einstellung der Unternehmen zum lebenslangen Lernen
  3. Weiterbildungsangebote jenseits von Kursen und Seminaren              
  4. Kosten und Finanzierung der betrieblichen Weiterbildung aus Sicht der Unternehmen
  5. Integration Arbeitsloser in betriebliche Qualifizierungsprozesse

CVTS3-Z (2008)
(MORAAL, AZEEZ, LORIG, SCHREIBER)

N=302, CATI

  1. Verzahnung von Aus- und Weiterbildung
  2. Lernformen betrieblicher Weiterbildung
  3. Kompetenzförderung durch arbeitsplatznahe Weiterbildung
  4. Betriebliche Weiterbildung für Un-/Angelernte
  5. Betriebliche Weiterbildung für Ältere

CVTS4-Z (2011/12)
(MORAAL, BEUER-KRÜSSEL, WEBER-HÖLLER)

N=261, CATI (ca. 45 min.)

  1. Prognostizierter Fachkräftemangel: Funktion der betrieblichen Weiterbildung als Teil des Rekrutierungsverhalten
  2. Qualitätssicherung der betrieblichen Weiterbildung
  3. Inner- und überbetriebliche Weiterbildungskooperation

CVTS5-Z (2018)
(BÖSE, MÜLLER, MÜNCHHAUSEN,  SCHMITZ, SCHÖNFELD, SCHÜRGER)

N=270, CATI (ca. 15 min.)
N=12-15, Betriebsfallstudien

  1. Arbeitsnahes Lernen im Unternehmen
  2. Digitalisierung
  3. Kooperationen und Unterstützung

 

Wichtige Erkenntnisse aus den letzten Zusatzerhebungen beinhalten beispielsweise:

  • In CVTS2-Z wurden betriebliche Lernformen mit Hilfe eines Kriterienkatalogs in ein Kontinuum zwischen „Lernen“ und „Arbeiten“ eingeordnet. Es zeigte sich, dass zwischen „intentionalen, bewusst gestalteten betrieblichen Qualifizierungsmaßnahmen am Arbeitsplatz und der Nutzung arbeitsorganisatorischer Maßnahmen auch als Qualifizierungsinstrument“ ein fließender Übergang besteht, der eine quantitative Erfassung von betrieblichen Weiterbildungsangeboten jenseits von Kursen und Seminaren äußerst schwierig macht.
  • CVTS2-Z zeigte außerdem, dass indirekte Kosten betrieblicher Weiterbildung (d.h. Personallausfallkosten) von der Mehrheit der Unternehmen (zu diesem Zeitpunkt) weder in der Kalkulation der Weiterbildungskosten berücksichtigt noch erfasst wurden.
  • CVTS3-Z lieferte u.a. einen Überblick über die Weiterbildungssituation Älterer und Un-/Angelernter in den Unternehmen sowie über die betrieblichen Angebote für diese Zielgruppen. Zum Beispiel zeigte sich, an welchen betrieblichen Lernformen An-/Ungelernte besonders schwer partizipieren konnten und dass altersgerechte Qualifizierungsangebote in den Betrieben zu diesem Zeitpunkt kaum verbreitet waren.
  • CVTS4-Z belegte den Zusammenhang zwischen innerbetrieblicher Weiterbildungskooperation (z.B. in der Form von Betriebsvereinbarungen, Weiterbildungskommissionen oder der Einbindung der Personalvertretung in die betriebliche Weiterbildungsplanung) und dem Grad der Professionalisierung bzw. Institutionalisierung der betrieblichen Weiterbildung. Beide Aspekte gehen Hand in Hand. Eine relativ enge institutionelle Kooperation zwischen Unternehmensleitung und Personalvertretung im Rahmen der betrieblichen Weiterbildung fand sich vor allem in Großunternehmen und im produzierenden Gewerbe.

7.8.168 - CVTS5-Zusatzerhebung für Deutschland

Laufzeit II-17 bis II-20

2.3.304 - Nationale Zusatzerhebung zur vierten europäischen Weiterbildungserhebung in Unternehmen (CVTS4-Zusatzerhebung)

Laufzeit II-12 bis III-14

2.0.543 - Nationale Ergänzungserhebung zur dritten europäischen Weiterbildungserhebung in Unternehmen (CVTS3-Zusatzerhebung)

Laufzeit III-07 bis II-09

Abschlussbericht zur nationalen Zusatzerhebung zur vierten europäischen Weiterbildungserhebung in Unternehmen (CVTS4-Zusatzerhebung)

Moraal, Dick; Beuer-Krüssel, Mandy, Weber-Höller, Robin | 2015

Institutionalisierung der betrieblichen Weiterbildung und Professionalität des Weiterbildungspersonals

Moraal, Dick

Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 44 (2015) 4, S. 19-22

Ein Blick hinter die Kulissen der betrieblichen Weiterbildung in Deutschland. Daten und Fakten der nationalen CVTS3-Zusatzerhebung

Dick Moraal, Barbara Lorig, Daniel Schreiber, Ulrike Azeez | 2009

BIBB Report Nr. 7 (2009)

Kosten und Nutzen der betrieblichen Weiterbildung - Ergebnisse der CVTS2-Haupterhebung und der CVTS2-Zusatzerhebung

Moraal, Dick | Bielefeld, Bertelsmann | 2006

Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.): Kosten, Nutzen, Finanzierung beruflicher Weiterbildung. Ergebnisse der BIBB-Fachtagung vom 2. und 3. Juni 2005 in Bonn, S. 65-92

Betriebliche Weiterbildung in Deutschland und Europa

Grünewald, Uwe; Moraal, Dick; Schönfeld, Gudrun | Bielefeld, Bertelsmann | 2003

Weiterbildung in deutschen Unternehmen - Reaktionen und Strategien vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen. Erste Ergebnisse einer Zusatzerhebung zur zweiten europäischen Weiterbildungserhebung CVTS-II

Grünewald, Uwe; Moraal, Dick | Bonn, Bundesinstitut für Berufsbildung | 2001

Betriebliche Weiterbildung in Deutschland : Gesamtbericht; Ergebnisse aus drei empirischen Erhebungsstufen einer Unternehmensbefragung im Rahmen des EG-Aktionsprogramms FORCE

Grünewald, Uwe; Moraal, Dick | Bielefeld, Bertelsmann | 1996