BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Roadshow „Digitale Medien in der Berufsbildung“ goes international

Im Rahmen der Worlddidac Asia am 9. und 10. Oktober 2019 in Bangkok findet das BIBB Asien-Pazifik Partnertreffen 2019 statt. Dabei werden erstmals in einem internationalen Format der Roadshow ausgewählte Praxisbeispiele zur Anwendung digitaler Medien in der Berufsbildung aus der Region Asien präsentiert. Ziel der Veranstaltung ist es, auch auf internationaler Ebene zu einem verbesserten Verständnis über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten digitaler Medien in der beruflichen Bildung beizutragen.

Roadshow „Digitale Medien in der Berufsbildung“ goes international

Das internationale Format der Roadshow wird vom BIBB in Kooperation mit dem Didacta-Verband sowie dem UNESCO-UNEVOC International Centre for Technical Vocational Education and Training realisiert. Das Konzept baut auf die vom BMBF initiierte, deutsche Roadshow-Veranstaltungsreihe "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" auf, welche bereits seit 2016 erfolgreich durch das BIBB umgesetzt wird. Wie auch im deutschen Format können Vertreter/-innen der Berufsbildungspraxis in Workshops konkrete Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien in der Ausbildungspraxis kennenlernen und erproben.

Insgesamt bewarben sich 13 Projekte aus der Region Asien-Pazifik auf die Ausschreibung des BIBB zur Teilnahme an der internationalen Roadshow, welche anschließend von einer Jury mit Vertreter/-innen aus dem BIBB, dem UNESCO-UNEVOC International Centre und dem UNESCO-Büro in Bangkok gemeinsam bewertet wurden.

Auf der Worlddidac Asia 2019 präsentieren drei Projekte aus der Region Asien und ein Projekt aus Deutschland potenzielle Anwendungsmöglichkeiten digitaler Medien in der Berufsbildung:

“Fall Prevention Exercise Game for the Elderly”, Vocational Training Council Hong Kong

_inhalt_Contentseite-MediaBild 109202

Im Rahmen eines projektbasierten Lernmoduls entwickelten Berufsschüler/-innen aus dem Gesundheitsbereich ein bewegungsbasiertes Videospiel, mit Hilfe derer ältere Menschen ihre Beweglichkeit erhalten können. Zielsetzung war es, dass die Auszubildenden ihr Verständnis über das Potenzial digitaler Technologien im eigenen Berufsbereich verbessern. Die Lernenden konnten so erste Erfahrung zur eigenständigen Gestaltung und Anwendung digitaler Technologien im beruflichen Alltag sammeln.

Download des Projekt-Handouts

“Occupational Health and Safety in Technical Trades”, Mongolian Builder’s Federation & GIZ Mongolei

HABI ist eine Spieleanwendung für Smartphones, welche Auszubildende und junge Arbeitnehmer im Maurerhandwerk in Fragen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz schult. Der Gamification-Ansatz kann dazu beitragen, den Lernprozess zu fördern. Die App umfasst fachliche Aufgaben auf der Grundlage des Ausbildungsplans für das Maurerhandwerk und damit verbundene Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, welche die Spielenden lösen müssen. 

Download des Projekt-Handouts

„TESDA Online Program“, TESDA Philippinen

Das TESDA Online Programm (TOP) ist ein webbasierte OER-Lernplattform, welche der philippinischen Bevölkerung im In- und Ausland Zugang zu berufsbezogenen Online-Kursen für die Aus- und Weiterbildung bietet. Es umfasst Module mit interaktiven E-Learning-Materialien, webbasierten Lernskripten und Testfragen.

Download des Projekt-Handouts

“Social Virtual Learning Teaching and Learning Application” - Deutschland

_inhalt_Contentseite-MediaBild 109245

Die Lehr- und Lernanwendung des Social Virtual Learning (SVL) befähigt zum selbstbestimmten Lernen in einer Virtual-Reality-Umgebung, die völlig neuartige Interaktions- und Kollaborationskonzepte ermöglicht. Lernende können unabhängig vom Medium (3D, AR, VR) mit PCs, Tablets und VR-Brillen am Unterricht teilnehmen, virtuelle Maschinen erkunden, mit diesen interagieren und gemeinsam mit anderen an Aufgaben arbeiten. 

Download des Projekt-Handouts