BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Arbeitsbereich 3.3

Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen

Der Arbeitsbereich (AB) 3.3 „Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen“ bündelt seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes des Bundes im Jahr 2012 eine Vielzahl an Kompetenzen zum Thema Berufsanerkennung im BIBB. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung Forschung (BMBF) unterstützt der Arbeitsbereich die Umsetzung des Anerkennungsgesetzes. Der AB setzt sich damit für das Ziel ein, internationalen Fachkräften den Einstieg in den bereits erlernten Beruf in Deutschland zu erleichtern und die Fachkräftesicherung hierzulande zu verbessern.

Aufgaben des AB 3.3

Anerkennung in Deutschland

„Anerkennung in Deutschland“ ist das zentrale Informationsportal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen in Deutschland und wird vom BIBB im Auftrag des BMBF seit April 2012 herausgegeben. Es bietet internationalen Fachkräften, Fachleuten der Anerkennungsberatung und Unternehmen umfassende Informationen über Beratungsangebote, Verfahren und aktuelle Studien sowie Veranstaltungen. Zudem fungiert es mit dem „Anerkennungs-Finder“ als Wegweiser durch die Strukturen der Verfahren. Das BIBB arbeitet zudem in einem Bund-Länder-Umsetzungsprojekt mit, das internationalen Fachkräften im Kontext des Online-Zugangsgesetzes (OZG) die Online-Antragstellung aus dem „Anerkennungs-Finder“ heraus ermöglichen wird.

Anerkennungsmonitoring

Das BIBB-Anerkennungsmonitoring beobachtet und untersucht seit Ende 2012 im Auftrag des BMBF die Umsetzung des Anerkennungsgesetzes des Bundes. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchungen werden in den Anerkennungsberichten des BMBF, in Publikationen des BIBB und anderen wissenschaftlichen Beiträgen veröffentlicht. Es leistet so einen Beitrag zur Qualitätssicherung der Anerkennungsverfahren, zeigt Chancen der Anerkennung auf und nimmt begleitende Prozesse in den Blick. Der AB 3.3 kooperiert dabei mit dem AB 1.2 „Qualifikation, berufliche Integration und Erwerbstätigkeit“ im BIBB, in dem u.a. die Anerkennungsstatistik ausgewertet wird.

Anfragen und internationale Beratung

Der Aufgabenbereich Anfragen und internationale Beratung beantwortet Anfragen von Akteuren aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft sowie der interessierten Öffentlichkeit. Vereinzelt werden vom BIBB auch Anfragen von Anerkennungsinteressierten beantwortet. Auch das deutsche Beratungszentrum für Fragen zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen nach Artikel 57b der EU-Richtlinie 2005/36/EG ist im AB 3.3 angesiedelt. Der Aufgabenbereich berät und informiert Akteure im Ausland zu den gesetzlichen Regeln zur Berufsanerkennung in Deutschland, vor allem auch im Kontext der Fachkräfteeinwanderung. Zudem bietet der Aufgabenbereich Online-Seminare für Multiplikatoren im Ausland.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Im Rahmen seiner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit informiert der AB 3.3 im In- und Ausland unterschiedliche Zielgruppen über die Möglichkeiten der Berufsanerkennung sowie die Produkte und Dienstleistungen des Arbeitsbereichs. Ein wichtiges Projekt ist dabei die Ansprache der Fachkräfte im In- und vor allem Ausland über die Social-Media-Kanäle Facebook und LinkedIn. 

Neben den oben genannten Daueraufgaben sind im AB 3.3 noch zeitlich befristete Projekte angesiedelt: 

Netzwerk Qualifikationsanalyse (NetQA)

Das vom BMBF finanzierte Projekt Netzwerk Qualifikationsanalyse (NetQA) fördert die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch der für die Anerkennung zuständigen Stellen zum Verfahren der Qualifikationsanalyse. Der AB 3.3 ist hier verantwortlich für die Gesamtkoordination, das Wissensmanagement sowie die Öffentlichkeitsarbeit des Projekts und verwaltet den „Sonderfonds Qualifikationsanalysen“.

Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA)

Zudem ist das BIBB derzeit mit der Evaluation der Zentralen Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA) betraut. Die ZSBA wurde zum Inkrafttreten des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes bei der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit aufgebaut und unterstützt die Fachkräfte bei einem Anerkennungsverfahren aus dem Ausland. 

Wenn Sie konkrete Fragen zur Anerkennung Ihrer ausländischen Berufsqualifikation haben, nutzen Sie bitte dieses
Kontaktformular.

Fachliche Informationen zum Thema Berufsanerkennung finden Sie auf den genannten thematischen Unterseiten.

Kontakt

Claudia Moravek

Arbeitsbereichsleiterin

Arbeitsbereichsleiterin

AB 3.3

Telefon: 0228 107-1542 Kontakt

Johanna Elsässer

Vertretung

Vertretung

AB 3.3

Telefon: 0228 107-2030 Kontakt

Nina Jaehrling

Büro des Arbeitsbereichs

Büro des Arbeitsbereichs

AB 3.3

Telefon: 0228 107-2330 Kontakt

Clarissa Rönn

Büro des Arbeitsbereichs

Büro des Arbeitsbereichs

AB 3.3

Telefon: 0228 107-1080 Kontakt