BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

Kooperation mit russischem Partnerinstitut

Das Föderale Institut für die Entwicklung der Bildung (FIRO) und das BIBB unterzeichneten 2011 eine Kooperationsvereinbarung. Die Schwerpunkte sind derzeit die Qualifizierung des Ausbildungspersonals, der Aufbau von Berufsbildungsinstitutionen sowie die Entwicklung eines Berufsbildungsportals.

Das Föderale Institut für die Entwicklung der Bildung (FIRO) in Moskau ist ein "Think Tank". Es ist das Zentrum für allgemeine Bildungsfragen sowie für Fragen der wissenschaftlichen und beruflichen Aus- und Weiterbildung. FIRO untersteht dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation (MON).

Das FIRO und das BIBB haben 2011 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Zusätzlich besteht zwischen dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem russischen MON seit November 2012 ein Memorandum of Understanding (MoU). Darin wird die Absicht bekundet, die Einführung dualer Elemente der Berufsbildung nach deutschem Vorbild in das russische Berufsbildungssystem zu unterstützen.
Anschließend wurde die russisch-deutsche Arbeitsgruppe Berufsausbildung (RGP) geschaffen. Das Hauptziel von RGP für 2013-2015 ist die Entwicklung regionaler und branchenspezifischer Modellen der Zusammenarbeit im Feld der technischen Spezialisierungsausbildung. Die Grundlage hierfür bilden die Berufsstandards des dualen Berufsbildungssystems in Deutschland. Die thematischen Schwerpunkte sind derzeit:

  • Die Qualifizierung von Berufsbildungspersonal,
  • der Aufbau von Kompetenzzentren der Aus- und Weiterbildung sowie
  • Design und Implementierung eines Berufsbildungsportals nach dem Vorbild des Ausbilderportals „foraus.de“