BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 


Aufbruch nach Leando

Das Portal für Ausbildungs- und Prüfungspersonal feiert erfolgreichen Start in Mannheim

06.12.2023

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gab am 20. November im voll besetzten Gustav-Mahler-Saal im Congress Center Rosengarten in Mannheim den Startschuss für Leando – das Portal für Ausbildungs- und Prüfungspersonal. Ganz nach dem Motto: aus der Praxis für die Praxis. Entwickelt wurde das Portal vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie in Zusammenarbeit mit Ausbilderinnen und Ausbildern sowie Prüferinnen und Prüfern.

Aufbruch nach Leando
inhalt_Contentseite-MediaBild 183665

Das Go-live Event war die Gelegenheit, das Portal Leando und die damit verbundenen Services einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Ausbilder/-innen und Prüfer/-innen, Vertreter/-innen der Kammern, Innungen und Verbände sowie die interessierte Öffentlichkeit waren eingeladen, das neue Portal kennenzulernen und sich im Ausstellungsbereich der Veranstaltung über zukunftsweisende innovative Entwicklungen in der Berufsbildung zu informieren.

Die Veranstaltung wurde von dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Dr. Jens Brandenburg und BIBB-Präsident Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser eröffnet. Im Gespräch mit der Moderatorin, Susan Zare, erklärte Brandenburg: „Exzellente Ausbildung braucht exzellentes Ausbildungspersonal. Deshalb fördern wir als Bundesbildungsministerium den Aufbau von Leando mit rund 20 Millionen Euro. Mit dem neuen Portal wollen wir das Ausbildungs- und Prüfungspersonal fit machen für aktuelle und zukünftige Anforderungen der Ausbildungs- und Prüfungspraxis. Es soll ihnen das dafür nötige Rüstzeug an die Hand geben. Damit leistet Leando auch einen wichtigen Beitrag zur Exzellenzinitiative Berufliche Bildung, mit der wir der Ausbildung neuen Schub geben und sie für junge Menschen noch sichtbarer und attraktiver machen."

Esser ergänzte: „Die zentralen Dienste des Portals unterstützen das Ausbildungs- und Prüfungspersonal dabei, eine qualitativ hochwertige betriebliche Ausbildung aufzubauen und umzusetzen. Dadurch wird der dringend benötigte Fachkräftenachwuchs für unsere Wirtschaft in der Transformation bestens auf die Anforderungen einer zunehmend komplexen Arbeitswelt vorbereitet“.

inhalt_Contentseite-MediaBild 183664
v.l.n.r.: Susan Zare, Karolin Krause

Aus der täglichen Ausbildungspraxis und den Bedarfen der Ausbilder/-innen berichtete Karolin Krause – Ausbilderin bei der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Berlin-Brandenburg: „Das Portal kann die Betriebe unterstützen. Gerade im Bereich Digitalisierung haben wir im Handwerk noch etwas Nachholbedarf. Das Portal unterstützt und kräftigt genau dort und gibt unseren Betrieben Halt. Und das ist ganz, ganz wichtig.“

 

inhalt_Contentseite-MediaBild 183667
v.l.n.r.: Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Dr. Jens Brandenburg, Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Und dann war es soweit – Leando wurde auf der Bühne nach dem offiziellen Startschuss von Brandenburg und Esser live geschaltet.
Eines der Highlights der Veranstaltung war die Vorstellung von Leando nach dem offiziellen Go-live mit den Schwerpunkten „Neues aus Berufen“, „Neue Wege im Recruiting“ und die Präsentation digitaler Tools und Methoden wie dem Aufgaben-Manager, mit dem Lern- und Arbeitsaufgaben für die Ausbildung erstellt werden können.

inhalt_Contentseite-MediaBild 183669
v.l.nr.: Dr. Jens Brandenburg, Michael Härtel, Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Dr. Friedemann Berg, Dr. Monika Hackel, Bernd Kütscher

Die Mittagspause gab Gelegenheit, die Ausstellungsarena zu besuchen und die Services von Leando und zahlreichen unterstützenden Ausstellern kennenzulernen und an Ort und Stelle zu testen. Auch Jens Brandenburg und Friedrich Hubert Esser machten von dieser Gelegenheit Gebrauch und ließen sich die vielseitigen Möglichkeiten von Abteilungsleiterin Dr. Monika Hackel, Arbeitsbereichsleiter Michael Härtel und vielen anderen Akteur/-innen erläutern. Brezelschlingen beim Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks, Eintauchen mit VR-Technologie in die virtuelle Guided Tour über den MIKA-Campus bei der Leando-Community „Gestalter/-in für immersive Medien – ein neuer Beruf“, ein Fallbeispiel energetischer Altbausanierung der Community „Energieeffiziente Bausanierung“ sowie das Podcast-Studio waren nur einige der vielen Stationen, an denen sich die Besucher/-innen sich zu den Stichworten „Informieren, Qualifizieren und Vernetzen“ austauschen konnten.

Die Zeit in der Ausstellungsarena wurde auch von Pressevertreter/-innen genutzt, um sich ein Bild von Leando und dessen Angeboten zu machen. Hackel erklärte im Interview: „Viele Unternehmen bilden zum ersten Mal aus – etwa kleine Startups, die ganz grundlegende Fragen haben. Sich als Prüfer/-in und Ausbilder/-in fit zu halten, ist nicht einfach. Leando kann hier das notwendige Rüstzeug vermitteln.“

Unterstützt wurde die Ausstellungsarena durch namhafte Aussteller, wie u. a. die Bundesagentur für Arbeit, ver.di, das von der Kultusministerkonferenz initiierte Portal für Berufsschulen HubbS, die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk, die IHK Rhein-Neckar, EnBW und IG Metall sowie die Leando-Communitys, die es den Nutzer/-innen der Plattform ermöglichen, themenbezogen oder branchenübergreifend zu zentralen Themenfeldern der Ausbildungspraxis mit Kolleginnen und Kollegen zu kommunizieren.

Nach der Mittagspause sprach Keynote-Speaker Frank Eilers zum Thema „KI und die Zukunft der Arbeit – (R)Evolution“. In seinem humorigen Beitrag über Gesichtserkennung, gefühlsbasierte Musikempfehlungen, Sprachklone und andere KI-Technologien, zeigte er das Potenzial von KI und die Bedeutung im Zeitalter der Digitalisierung im Alltag und in der Ausbildung auf.

Karsten Wagner, Ausbildungsleiter und Manuel Mukkenfuß, Referent für Digitalisierung in der Ausbildung bei Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) zeigten ein Praxisbeispiel zum Thema KI in der Ausbildung: eine AR-Brille mit KI-Funktionen für eine  adaptive Ausbildungsgestaltung  im Unternehmen, die auch in der Ausstellungsarena zum Ausprobieren zur Verfügung stand.

Melanie Schütt – Projektkoordinatorin, Isabelle Schlender – wissenschaftliche Mitarbeiterin für Evaluation und Qualitätsmanagement (BIBB) – und Michael Härtel gaben schließlich einen Ausblick auf die nächsten Schritte des Projekts: „Leando on Tour“ – die Roadshow zum Thema Ausbildungspraxis startet am 18. Dezember bei der Akademie des Bäckerhandwerks in Dresden und wird in den kommenden Jahren an weiteren Stationen Halt machen. Mehr dazu auf www.leando.de/roadshow

Den Abschluss bildete Spoken-Word-Lyriker Dalibor Marković, der die Veranstaltung gekonnt auf den Punkt in Reimform zusammenfasste.

„Das Go-live Event in Mannheim war ein großer Erfolg für uns und wir sind stolz auf das positive Feedback, das wir von den Besucherinnen und Besuchern erhalten haben“, resümierte Härtel. „Unser Team hat intensiv daran gearbeitet, die Plattform zu entwickeln und diese Veranstaltung zu einem eindrucksvollen Start zu machen. Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die sich dem Ausbildungs- und Prüfungspersonal durch Leando eröffnen werden.“

Die Aufzeichnung der Veranstaltung können Sie hier sehen.

Nach dem Event ist vor dem Event. Das nächste „Leando – Jahresevent“ findet am 18. Juni 2024 in Berlin statt. Mehr dazu auf www.leando.de/jahresevent.