X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

BA/BIBB-Bewerberbefragung 2006

2006 wurde die siebte BA/BIBB-Bewerberbefragung durchgeführt. Die Befragung gleicht in zentralen Bereichen den Vorgängerstudien von 2002 und 2004: Am Ende des Vermittlungsjahres 2005/2006 wurde eine repräsentative Stichprobe von gemeldeten Lehrstellenbewerbern aus allen 178 Arbeitsagenturbezirken gezogen (Berlin wurde zu einem Arbeitsagenturbezirk zusammengefasst). Im Gegensatz zu den Bewerberbefragungen 2002 und 2004 wurde 2006 jedoch keine disproportionale Stichprobe gezogen, um die Gruppe der unvermittelten Bewerber besonders zu berücksichtigen, sondern eine Zufallsstichprobe der gemeldeten Bewerber aus den einzelnen Arbeitsagenturbezirken. Wie auch schon in den Vorjahren wurden den Jugendlichen Fragen zu soziodemographischen Merkmalen, ihrem aktuellen Verbleib, zur Bewertung ihres Verbleibs, zu Gründen für den Nichtbeginn einer Lehre und zur latenten Nachfrage gestellt. Die Themen regionale Mobilität und soziale Netzwerke bildeten 2006 die aktuellen Themenschwerpunkte.

Grundgesamtheit  Alle 762.800 gemeldeten Lehrstellenbewerber des Vermittlungsjahres 2005/2006 aus allen 178 Arbeitsagenturbezirken 
Befragungszeitraum  November 2006 - Februar 2007 
Bruttostichprobe  9.457 Lehrstellenbewerber 
Rücklaufquote  49 % (4.638) 
Ausgewertete Nettostichprobe  4.513 Fälle 
Gewichtung  Soll-Ist-Gewichtung und Hochrechnung 

 

Fragebogen der Bewerberbefragung 2006