X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

BIBB-Vertragslöserstudie 2002

doi:10.7803/308.02.1.1.10
aktueller Hauptdatensatz
Vertragslöserstudie_2002

Datenzugangsweg: SUF


doi: 10.7803/308.02.1.2.10
aktueller Hauptdatensatz
Vertragslöserstudie_2002

Datenzugangswege:  GWA und DFV
Den Hauptdatensätzen sind außerdem folgende
Nebendatensätze zugeordnet:

Volltextvariablen
doi:10.7803/308.02.1.4.10
Vertragslöserstudie_2002_VT

Sondervariablen
doi:10.7803/308.02.1.6.10
Vertragslöserstudie_2002_SV

Datenzugangswege: GWA und DFV

 

Methodische Kurzbeschreibung der Erhebung (Datenblatt)
Detaillierte Informationen und weitere Dokumente zur Erhebung unter: Metadatenportal

Inhaltliche Kurzbeschreibung

Der Datensatz "BIBB-Vertragslöserstudie 2002" enthält Daten aus einer Befragung von 2.325 Jugendlichen, bei denen es im Jahr 2002 zu einer Auflösung des Ausbildungsvertrages gekommen ist. In Westdeutschland haben 992 männliche und 911 weibliche Jugendliche an der Befragung teilgenommen, in Ostdeutschland sind es 218 bzw. 168 Jugendliche (36 Befragte haben keine Angaben zum Geschlecht gemacht). Gewichtungsfaktoren existieren nicht, aber zumindest nach den beiden genannten Merkmalen gibt es keine Hinweise auf größere Stichprobenverzerrungen.

Der Datensatz liegt im BIBB-FDZ vor. Die Erstellung eines Daten- und Methodenhandbuchs wird aus Kapazitätsgründen vorerst zurückgestellt.

Testdaten können auf Anfrage und mit gültigem Nutzungsvertrag zur Verfügung gestellt werden. Der Aufbau des Datensatzes ist im groben am Ablauf und der Nomenklatur des Fragebogens orientiert. Auf Anfrage kann eine einfache Häufigkeitsauszählung formlos auch ohne Nutzungsvertrag angefordert werden (fdz@bibb.de).

Zugangswege für den Personendatensatz sind ein Scientific-Use-File (SUF), das Gastwissenschaftlermodell (GWA) und die Datenfernverarbeitung (DFV). Da sich die mit den Zugangswegen korrespondierenden Datensätze im Anonymisierungsgrad unterscheiden, wird vor einer Antragstellung bzw. bei einem konkreten Nutzungsinteresse der direkte Kontakt zum BIBB-FDZ empfohlen.

Die Stichprobe ist regional auf einzelne Kammerbezirke konzentriert. Aus Datenschutzgründen ist diese Detailinformation Externen nur mit einem begründeten Zusatzantrag im Gastwissenschaftlermodell zugänglich. Der Datensatz enthält (stattdessen) obligatorisch eine dichotome Variable, ob der Ausbildungsvertrag im Bereich der HWK oder IHK gelöst wurde.

Zitationshinweise

Vollständige Zitation:

Schöngen, Klaus; Menk, Angela (2002): BIBB-Vertragslöserstudie 2002. suf_1.0; Forschungsdatenzentrum im BIBB (Hrsg.; Datenzugang); Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung. doi:10.7803/308.02.1.1.10

Schöngen, Klaus; Menk, Angela (2002): BIBB-Vertragslöserstudie 2002. gwa_1.0; Forschungsdatenzentrum im BIBB (Hrsg.; Datenzugang); Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung. doi:10.7803/308.02.1.2.10

Vollständige Liste der bevorzugten Zitation der Forschungsdaten (z.B. Quellenangabe, in englischsprachigen Publikationen):

EndNote-Links zu den Bibliografien befinden sich auf den Seiten des Metadatenportals.