BP:

Schlagworte A-Z. Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben:

 

BIBB-Jugendlichenbefragung 2010

doi:10.7803/211.10.1.1.10
aktueller Hauptdatensatz
BIBB-Jugendlichenbefragung 2010 - Verbesserung des Übergangs von der Schule in die Berufsausbildung


Datenzugangsweg: SUF
 

 

Dem Hauptdatensatz ist außerdem folgender Nebendatensatz zugeordnet:

Volltextvariablen
doi:10.7803/211.10.1.4.10
BIBB-Jugendlichenbefragung 2010 - Verbesserung des Übergangs
von der Schule in die Berufsausbildung_VT

Datenzugangswege: GWA, DFV, ZSV (in Kombination mit SUF) 
 

 

Methodische Kurzbeschreibung der Erhebung (Datenblatt)
Vollständiges Verzeichnis aller DOI-Nummern, die eine Verbindung mit dem Hauptdatensatz haben (z.B. andere Jahrgänge, thematisch/inhaltlich ähnliche Forschungsdaten)
Detaillierte Informationen und weitere Dokumente zur Erhebung unter: Metadatenportal

Inhaltliche Kurzbeschreibung

Die BIBB-Jugendlichenbefragung 2010 wurde vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung parallel zum BIBB-Expertenmonitor 2010 (doi:10.7803/205.10.1.1.10) durchgeführt. Jugendliche und Berufsbildungsfachleute wurden im Rahmen des Projektes zu Ihrer Einschätzung der Übergangsprozesse von der Schule in die Berufsausbildung befragt.

Der Datensatz der BIBB-Jugendlichenbefragung enthält die Angaben von 316 Berufsschülern und Jugendlichen in Maßnahmen des Übergangssystems. 59 der 100 enthaltenen Variablen liegen auch im BIBB-Expertenmonitor 2010 vor.
  
Ausführliche Informationen zur Erhebung unter: Metadatenportal

Zitationshinweis

Vollständige Zitation:

Beicht, Ursula; Eberhard, Verena; Gei, Julia; Granato, Mona; Krewerth, Andreas; Ulrich, Joachim Gerd (2013): BIBB-Jugendlichenbefragung 2010 - Verbesserung des Übergangs von der Schule in die Berufsausbildung suf_1.0; Forschungsdatenzentrum im BIBB (Hrsg., Datenzugang); Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung. doi:10.7803/211.10.1.1.10

Vollständige Liste der bevorzugten Zitation der Forschungsdaten (z.B. Quellenangabe, in englischsprachigen Publikationen)

EndNote-Links zu den Bibliografien befinden sich auf den Seiten des Metadatenportals.