X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Projektionsergebnisse in den Regionen

Auf Datenbasis der vierten Welle des QuBe-Projektes fand 2017 erneut eine Regionalisierung der BIBB-IAB-Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen statt. Dabei wurde nicht nur die QuBe-Basisprojektion nach sechs Regionen unterteilt, sondern auch ein "Wirtschaft 4.0"-Szenario. Der regionalspezifische Bedarf nach Arbeitskräften wird nach 25 Branchen, 20 erweiterten Berufshauptfeldern (eine Vergröberung der 50 BIBB-Berufsfelder) und 4 Anforderungsniveaus ausgewiesen. Diesem Bedarf wird das Arbeitskräfteangebot, differenziert nach 20 erweiterten Berufshauptfeldern und 5 Qualifikationsstufen, gegenübergestellt. Dabei werden regionalspezifische berufliche Mobilitäten (berufliche Flexibilitäten und berufsbezogene Pendlerströme) berücksichtigt.

Aktuelle Beiträge

Der Süden boomt – der Osten schrumpft: Unterschiedliche Entwicklungen prägen regionale Arbeitsmärkte

Donnerstag, 23. November 2017

Der Süden boomt – der Osten schrumpft: Unterschiedliche Entwicklungen prägen regionale Arbeitsmärkte

Die regionalen Arbeitsmärkte in Deutschland werden sich bis 2035 sehr unterschiedlich weiterentwickeln. Grund hierfür sind die verschiedenen wirtschaftlichen Schwerpunkte in den Regionen sowie die Bevölkerungsentwicklung. Dies zeigen aktuelle Analysen von BIBB und IAB.

Regionale Branchenstruktur spielt eine wichtige Rolle. Arbeitsmarkteffekte der Digitalisierung bis 2035

Gerd Zika, Robert Helmrich, Tobias Maier, Enzo Weber und Marc I. Wolter | IAB-Kurzbericht 09/2018

Qualifikations- und Berufsfeldprojektion bis 2035 - Regionale Unterschiede prägen die beruflichen Arbeitsmärkte

Zika, Gerd; Maier, Tobias; Helmrich, Robert; Hummel, Markus; Kalinowski, Michael; Mönnig, Anke; Wolter, Marc Ingo | 2017

BIBB Report 3/2017